30 Ehrenamtskarteninhaber folgen Einladung des Landrates

Sie ist im Landkreis inzwischen zu einer kleinen Tradition geworden – die Dankveranstaltung für Inhaber einer Ehrenamtskarte. Seit Einführung der Karte im Landkreis Uelzen würdigt Landrat Dr. Heiko Blume den ehrenamtlichen Einsatz entsprechender Karteninhaber einmal im Jahr mit der exklusiven Einladung zu einer Vortragsveranstaltung im Kreishaus. So auch in diesem Jahr.

Rund 30 Frauen und Männer, die dank ihres langjährigen freiwilligen Engagements von der Ehrenamtskarte profitieren können, waren dieses Mal der Einladung des Landrates gefolgt. Eine Teilnehmerzahl, über die er sich sehr freue, so Blume während seiner Begrüßung. Ebenso wie über den langjährigen uneigennützigen Einsatz seiner Gäste für das Allgemeinwohl. „Sie haben sich damit praktisch selbst in die Pflicht genommen und dabei sicherlich nicht nur viele Anstrengungen und Mühen in Kauf genommen, sondern hoffentlich auch viel Spaß und ein Stück weit Selbsterfüllung erfahren“, würdigte er die Anwesenden. Stellvertretend für alle im Landkreis ehrenamtlich Tätigen dankte der Landrat seinen Gästen für deren weit über das übliche Maß hinausgehende Engagement.

Herzlich willkommen hieß Blume anschließend den diesjährigen Vortragsreferenten. Mit Wilfried Holtmann, dem langjährigen Vorsitzenden des Vereins Naturschutzpark e.V. sowie der VNP Stiftung – heute deren Ehrenvorsitzender – sei es erneut gelungen, einen würdigen Vertreter in Sachen Ehrenamt zu Gast zu haben. Holtmann seinerseits wusste anschließend mit einem äußerst interessanten und unterhaltsamen Vortrag seine Zuhörer zu fesseln. Im Rahmen seiner rund einstündigen Erläuterungen schilderte der einstige Abteilungsdirektor der ehemaligen Bezirksregierung Lüneburg, seinerzeit zuständig für Umwelt- und Naturschutz, Landwirtschaft und Forsten, Entstehungsgeschichte, Strukturen und die Arbeit des Vereins bzw. der Stiftung.

Mit lang anhaltendem Applaus bedankten sich die Ehrenamtskarteninhaber, die sich immer wieder auch mit Fragen an den Referenten wandten, schließlich für dessen Ausführungen.

Abschließend ging es zum gemütlichen Teil der Veranstaltung. Auf die Ehrenamtskarteninhaber wartete traditionsgemäß ein leckerer Imbiss, bei dem sich dann auch noch ausreichend Gelegenheit zum gegenseitigen Kennenlernen und zum gegenseitigen Austausch ergab.

Wer bei der diesjährigen Vergabe der Karten mit von der Partie sein möchte und damit von den entsprechenden Vergünstigungen profitieren will, hat noch bis zum 30. September Gelegenheit, einen Antrag bei der Uelzener Kreisverwaltung einzureichen. Details dazu erhalten Interessierte im Internet unter www.landkreis-uelzen.de, dort unter „Bildung und Ehrenamt“, „Ehrenamt“, „Ehrenamtskarte“ oder telefonisch unter 0581/82-201.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.