Wintertraining der DLRG Stadensen

Mit Öffnung des BadUe Ende September hat die DLRG-Ortsgruppe Stadensen mit dem Wintertraining begonnen. Erwartungsgemäß ist die Trainingsbeteiligung wieder sehr hoch. In verschiedenen Gruppen, aufgeteilt nach Alter und Können, wird eifrig trainiert. Während die Jüngsten zunächst an das Element Wasser gewöhnt werden und erste Schwimmübungen spielerisch absolvieren, wird mit den Älteren auf den Erwerb der verschiedenen Schwimmabzeichen hingearbeitet. Sehr erfreulich für den Vorstand der DLRG ist die Tatsache, dass in der Wintersaison bereits erste „Seepferdchen“ abgelegt werden konnten. Schließlich ist eine Kernaufgabe der DLRG die Verhinderung von Ertrinkungstoden, deren Zahl in Deutschland bekanntlich immer noch recht hoch ist. Allerdings muss nach der Prüfung für das Seepferdchen die Schwimmfähigkeit weiter trainiert und gefestigt werden, das sollte allen Eltern bewusst sein. Auch hier unterstützen und fordern die Trainer der Mäuschengruppe die Schwimmanfänger, häufig sogar mit Einzelunterricht.

Für die Teilnehmer an den Bezirks- und Landesmeisterschaften wird ein zusätzliches gezieltes Training am Sonnabend angeboten. Während des Trainingsbetriebes am Montag ist die Vorbereitung nur sehr eingeschränkt möglich, da nur ein beschränktes Angebot an Trainingsbahnen zur Verfügung steht. Ein reibungsloser Trainingsbetrieb ist bei der hohen Zahl von Schwimmern nur möglich, wenn Trainer und Teilnehmer sehr aufmerksam sind und gegenseitig Rücksicht aufeinander nehmen. Schließlich sollen Unfälle und Verletzungen vermieden werden.

Treffpunkt ist wie immer während der Wintersaison im Eingangsbereich des BADUE um 17.30 Uhr. Das Training beginnt dann pünktlich um 18.00 Uhr. Auskünfte gibt es beim ersten Vorsitzenden Andy Hähnchen, Telefon 05802 / 340 oder bei den Trainern. Diese findet man auf der Homepage unter stadensen.dlrg.de Interessenten aus dem Suderburger Raum können sich an Gerd Jäkel, Tel .05826-8998, Matren Hinz, Tel. 05826-7307 oder Susanne Leske, Tel. 05826-950455 wenden.

Susanne Leske

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.