Uelzens Imker sind zufrieden mit der Honigernte

Vorsitzender Hans-Jürgen Drögemüller hatte seine Vereinsmitglieder in seinen Garten nach Böddenstedt eingeladen um bei Bratwurst und erfrischenden Getränken über das bisher abgelaufene Bienenjahr zu fachsimpeln. Im Großen und Ganzen waren sich die Kollegen einig, bis auf die jetzt anstehende Heidehonigernte die wegen der langen Trockenperiode keinen leckeren Heidehonig erwarten lässt seien die Honigtöpfe doch gut gefüllt. Im Frühjahr kamen die Völker gut ingang und dann blühte es überall in Hülle und Fülle. Auch die Obsternte wird sich dank der Bestäubungsarbeit der Bienen in diesem Jahr besonders lohnen. Die Bienenvölker sind so stark wie selten und so können sich die Imker zuversichtlich auf die Herbst und Wintervorbereitung ihrer Völker einstellen.

Nur starke, gesunde Bienenvölker mit genügend Winterfutter bieten die Gewähr für das nächste Bienenjahr. Kreisvorsitzender Joachim Porsiel informierte die Kollegen über die neuen Behandlungsmethoden gegen die Varroamilben und die Möglichkeiten der Mittelbeschaffung durch das Veterinäramt in Uelzen. Auch über das Monitoring der Futterkranzproben zum Erlangen der Gesundheitszeugnisse für die Wanderung usw. wurde berichtet. Mehrere neue Imkerfreunde begrüßte der 1. Vorsitzende, die im nächsten Jahr die Lehrgänge im Museumsdorf besuchen wollen. So blicken die Imkerfreunde positiv in die Zukunft denn immer mehr junge Menschen interessieren sich für unser wunderschönes süßes Hobby.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.