SPD-Minister entscheidet über Bedarfszuweisung



Bereits vor einiger Zeit konnten die Bürgerinnen und Bürger der Samtgemeinde Suderburg lesen, dass die SG vom Land Niedersachsen eine einmalige Bedarfszuweisung in Höhe von 2.210.000,- € bekommt, um die Kassenkredite bei der SG und den Gemeinden Eimke und Suderburg abzulösen.

Wie die Suderburger SPD jetzt erfahren hat, wurde die Entscheidung über die Gewährung dieser Bedarfszuweisung vom Niedersächsischen Ministerium für Inneres und Sport getroffen.

Der Vorschlag, der SG Suderburg dieses Geld zukommen zu lassen kam direkt vom Innenminister Boris Pistorius (SPD).

Unserem CDU-Landtagsabgeordneten Jörg Hillmer ist es in mehr als 5 Jahren nicht gelungen, die verantwortlichen Personen im Innenministerium davon zu überzeugen, dass der SG Suderburg finanziell geholfen werden muss.

Die Koalition aus SPD und Grünen ist erst seit dem 20. 01. 2013 im Amt und schon klappt es mit der finanziellen Unterstützung für die SG Suderburg und die beiden Mitgliedsgemeinden Eimke und Suderburg.

Die Suderburger SPD hofft, dass die neue Koalition in Hannover auch in Zukunft unserer Samtgemeinde wohlwollend gegenüber steht.

Wolfgang Hahnemann

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse einen Kommentar zum Beitrag