Hillmer für barrierefreien Bahnhof Suderburg



„Der Bahnhof Suderburg braucht einen barrierefreien Ausbau.“ Jörg Hillmer lässt hier nicht locker. Gleich nachdem die Landesregierung den Bahnhof erst für ein Investitionsprogramm des Bundes vorgeschlagen und dann wieder rausgenommen hat, forderte Hillmer die Landesregierung schriftlich zu einer Begründung auf. Die dazu eingetroffene Stellungnahme akzeptiert der Landtagsabgeordnete, der auch Mitglied im Suderburger Samtgemeinderat ist, jedoch nicht und hakt erneut nach.

„Wann plant die Landesregierung einen behindertengerechten Ausbau des Bahnhofs Suderburg?“, will Hillmer in seiner Anfrage konkret wissen. Denn „in vorangegangenen Stellungnahmen versichert die Landesregierung stets, dass sie den barrierefreien Ausbau von allen Bahnhöfen in Niedersachsen anstrebt. In der Praxis zeigt sich dann aber ein anders Bild.“

So erklärt die Landesregierung, „dass die Umsetzung von insgesamt sieben der im September 2015 ursprünglich 20 gemeldeten Stationen im Rahmen des Zukunftsinvestitionsprogramms (ZIP) nicht weiterverfolgt werden konnte“, mit der Begründung, „dass eine Realisierung dieser Maßnahmen entweder nach Einschätzung der DB Station & Service AG bis 2020 gar nicht möglich oder mit solchen technischen bzw. zeitlichen Risiken verbunden wäre, dass die Gefahr einer insgesamt deutlich mehr als 50-prozentigen Kostenbelastung für das Land im Rahmen des ZIP sehr wahrscheinlich erscheint.“

Zu den sieben Bahnhöfen, die das Land wieder aussortierte, gehört auch Suderburg. Hier sollten barrierefreie Bahnsteigzugänge durch den Einbau von zwei Aufzügen entstehen. „Und das soll nicht realisierbar sein?“, kritisiert Hillmer. Das Zukunftsinvestitionsprogramm, das der Bund extra für den barrierefreien Ausbau von kleinen Bahnhöfen eingerichtet hat, ist bis 2020 ausgelegt. Vor diesem Hintergrund möchte Hillmer von der Landesregierung wissen, warum sie es nicht für möglich hält, innerhalb von vier Jahren zwei Fahrstühle einzubauen. Zudem möchte Hillmer genaue Angaben, für welchen Zeitpunkt die Landesregierung den behindertengerechten Ausbau des Bahnhofs Suderburg vorsieht.

Hinterlasse einen Kommentar zum Beitrag