Gr. Süstedt: Flurbereinigung abgeschlossen



Mit der Enthüllung eines Gedenksteines wurde im Rahmen des Osterfeuers der Abschluss der Flurbereinigung in Gr. Süstedt gefeiert.

Dem Vorausgegangen war die erfolgreiche Zusammenarbeit des Amtes für regionale Landesentwicklung Lüneburg (ArL) mit dem Vorstand der Teilnehmergemeinschaft und der Gemeinde Gerdau seit 1993.

Im 859 ha großen Gebiet wurden die landw. Arbeitsverhältnisse durch u.a. neue Flächenzuschnitte und Zusammenlegung von Wirtschaftsflächen verbessert.

Das Feldberegnungsnetz wurde angepasst. Es gelang die Sicherung und Wiederherstellung der vielfältigen Kulturlandschaft . Die Belange des Natur- und Landschaftsschutzes wurden berücksichtigt.

Es wurden 7,4 km Wege verstärkt. 2,8 km alte Wege wurden rekultiviert.

2 neue Holzbrücken über Gerdau und Schwienau konnten erstellt werden.

Der Osterfeuerplatz wurde eingezäunt und bepflanzt.

Das Verfahren kostete 1,34 Millionen Euro. 20 % davon brachte die Gemeinde Gerdau auf.

Die Interessen der Eigentümer wurden vom Vorstand der Teilnehmergemeinschaft

unter Vorsitz von Heinrich Krüger und ab 2002 Eckhard Meyer vertreten.

Kerr Kriks (ArL), Eckhard Meyer und Bürgermeister Kleuker ließen in Grußworten die zurückliegenden 23 Jahre Revue passieren.

Die Ausrichtung des Festes lag in den Händen der Feuerwehr.

Alle Gäste freuten sich über Freigetränke.

 

Hinterlasse einen Kommentar zum Beitrag