Winterprogramm des Arbeitskreises Landfrauen



Das Winterprogramm des Arbeitskreises Landfrauen, wir machen was … und laden herzlich ein.

  • Anschreiben
  • Mitglieder Arbeitsausschuss
  • Liebe MitgliederInnen, Liebe Freunde des Arbeitskreises Landfrauen

    Nach einem erlebnisreichen Sommer starten wir in das Winterhalbjahr 2013/2014 mit vielen interessanten Themen.

    Wir treffen uns 14-tägig – wenn nicht anders angegeben dienstags ab 19.00 Uhr, Möglichkeit zum Gespräch/Austausch Vortragsbeginn ist 19.30 Uhr  in der Aula der Georgsanstalt – BBS II des Landkreises Uelzen, in der Esterholzer Straße 71 (Ortsausgang Uelzen – Richtung Wieren/ Bad Bodenteich).

    Der Mitgliedsbeitrag bleibt bei 10 Euro im Jahr und möchte bitte auf das Konto 37119 der Sparkasse Uelzen- Lüchow- Dannenberg, BLZ 258 501 10, überwiesen werden. Kontoinhaberin ist Elisabeth Köllmann.

    Der Gasthörerbeitrag beträgt 2,50 Euro pro Abend, für Schüler/innen ist er kostenlos.

    Im kommenden Jahr werden wir unsere Mitglieder-Liste einmal komplett durchforsten, sprich NichtzahlerInnen Winter 13/14 bekommen künftig keine Einladungen und Vergünstigungen mehr.

    Wer gern an der Gestaltung des Arbeitskreises und/oder im Arbeitsausschuss mitarbeiten möchte, sei herzlich ermutigt uns anzusprechen. Wir freuen uns über Anregungen und tatkräftige Mitarbeit, die im Team sehr viel Freude bereitet.

  • Mitglieder des Arbeitsausschusses:

    Susanne Nieschulze, St.Omer 05820 – 17 88
    Martina Beinroth, Ebstorf 05822 – 13 54
    Cornelia Burkert, Ebstorf 05822 – 31 77
    Marion Hoppe, Katzien 05803 – 98 72 67
    Marianne Klinge, Nievelitz 05872 – 365
    Elisabeth Köllmann, Sasendorf 05821 – 74 90
    Jutta Heinze, Bergen/Dumme 05845 – 98 86 37
    Beate Schröder, Wellendorf 05820 – 97 01 065

Winterprogramm 2013/2014

22.10.2013 Wie finde ich mein Glück ?
Referentin: Dagmar Lüdemann, Mentaltrainerin

Dieser Abend wird eine Entdeckungsreise in die Welt der Gedanken und Gefühle. Mit vielen Ideen und Anregungen möchte Ihnen Dagmar Lüdemann einen Weg zeigen, wie Sie Ihr Glück selbst in die Hand nehmen können. Ansprechpartnerin: Marianne Klinge 05872-365

29.10.2013 Besichtigung der Zuckerfabrik Uelzen (vormittags, Dauer ges.: ca 2 h)
TeilnehmerInnenzahl max. 50 Personen
Anmeldung: bis zum 25.10.2013 bei Susanne Nieschulze unter 05820- 1788, ggf. auf den AB sprechen und TELEFONNUMMER hinterlassen. Zur Bestätigung!

Die Zuckerfabrik weist ausdrücklich darauf hin, dass dieser Rundgang (Dauer: mind. 60 Minuten- ohne Möglichkeit sich zu setzen oder vorzeitig das Gelände zu verlassen!) aus Sicherheitsgründen für Personen mit eingeschränkter Mobilität LEIDER NICHT geeignet ist.
Festes Schuhwerk mit rutschfester Sohle und flachen Absätzen sind Voraussetzung, Helme und Warnkleidung erhalten wir vor Ort.
Es werden sowohl Außen- (Ende Oktober!) als auch Innenbereiche (mit Temp. bis zu 30°C) besichtigt.
Auf dem gesamten Werksgelände besteht ein Film- und Fotografierverbot. Personen unter 16 Jahren ist der Zutritt zum Werksgelände grundsätzlich nicht gestattet.

05.11.2013 Trauern und Weiterleben
Referentin: Aike Kohlmeyer, Hospizmitarbeiterin, Familientrainerin

Was passiert im Körper und in der Seele eines Menschen, der wegen der Trennung oder dem Tod eines geliebten Menschen oder Tieres trauert, oder traurig ist, weil er seinen Arbeitsplatz verloren hat oder umziehen musste? Diese starke seelische Belastung schwächt die Widerstandskraft und scheinbar verändert sich auch die Persönlichkeit des Betroffenen- für Außenstehende ist dies oft nicht nachvollziehbar. Wir erfahren durch Frau Kohlmeyer Aufschlussreiches über Phasen der Trauer und Trauerarbeit.
Trauer hat in unserer Gesellschaft ihre spezielle Geschichte. Trauer ist etwas ganz Persönliches. Nicht nur für die Betroffenen sondern auch für Anteilnehmende kann Verständnis und Einfühlung hilfreich sein, diese schwierige Zeit zu überstehen, immer wieder aufzustehen und am Leben teilzunehmen.
Ansprechpartnerin: Susanne Nieschulze 05820- 1788

17.11.2013 Weihnachtsvorfreude
13.00-19.00 Uhr bei Conny Schierwater in Borg

19.11.2013 Ich habe ein Hobby und zeige euch, wie’s geht.
- Ideenbörse zur Weihnachtszeit -

Wer Freude hat, sein Hobby vorzustellen, der melde sich bitte. Bitte Material mitbringen, das von den Teilnehmern käuflich erworben werden kann.
Dieser Workshop richtet sich an diejenigen, die viel Freude am Verschenken von selbst hergestellten Geschenken haben und denen noch eine gute Idee fehlt, um rechtzeitig vor Weihnachten fertig zu werden.
Ansprechpartnerin: Elisabeth Köllmann 05821-7490

03.12. 2013 Krise der Kindheit
Referent: Prof. Dr. Helmut Schreier, Hochschullehrer im Ruhestand

Viele Kinder sind noch nie barfuß durch einen Teich gewatet, haben noch nie Pilze gesammelt oder dem Gesang eines Waldvogels gelauscht. Stattdessen verbringen sie heutzutage mehrere Stunden täglich vor Bildschirmen. Nicht zufällig geht dies Hand in Hand mit einer wachsenden Zahl an Übergewichtigen und der Diagnose Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom. Permanente Reizüberflutung, fehlende Nähe zu den Eltern und wenig Kontakt zur freien Natur sind die Ursachen für eine katastrophale Fehlentwicklung, die Helmut Schreier als „Krise der Kindheit“ bezeichnet. Sein kluger Essay will die Diskussion um unseren Umgang mit Kindern neu entfachen. Schreiers These ist, dass nur Naturerfahrung uns zu zufriedenen, aufmerksamen, gesunden Wesen macht.
Ansprechpartnerin: Marianne Klinge 05872-365

07.01.2014 Augen und Sehtraining „ Mehr Sehkomfort in einer digitalen Welt„
Referentin: Heike Engler, Sehtrainerin

Die Bedeutung der digitalen Geräte wie Smartphone, Tablets, Laptops, PC Arbeitsplätze wird in unserem Alltag immer größer. Von morgens bis abends, aus beruflichen Gründen, zu Informationszwecken oder zur Unterhaltung, sind sie unsere ständigen Begleiter. Die meisten Geräte nutzen wir in naher Distanz. Unsere Augen müssen ständig zwischen Bild und Text umschalten. Es ist daher nicht überraschend, das immer mehr Menschen über folgende Symptome klagen: Trockene Augen, gereizte Augen, Müdigkeit, Schmerzen im Schulter- Nacken- Bereich, Kopfschmerzen. Hier ist es hilfreich zu lernen, die Augen bewusster zu gebrauchen. Es werden Übungen trainiert, die schnell und einfach ausgeführt werden können, als wirkungsvolle Prävention für die Augen.
Ansprechpartnerin: Cornelia Burkert 05822-3177

21.01.2014 „Mörderisches Dinner“ inkl. Lesung im „Lässig“ (Hundertwasserbahnhof)!
Beginn: 19.00 Uhr

Karten für das Dinner sind an den Vortragsabenden käuflich zu erwerben. Ansprechpartnerin: Marianne Klinge 05872-365

04.02.2014 Es wird Frühling! Weg mit all´ dem Ballast – entrümpeln ist angesagt
Referentin: Marianne Riecke

Der Vorsatz, mal kräftig zu Entrümpeln, ist bei vielen vorhanden. Aber die meisten haben keine Ahnung, wie sie diese gigantisch erscheinende Aufgabe anfassen könnten und … – tun nichts.
Fest steht: Gerümpel lähmt die Initiative, vernebelt die Gedanken und bremst den Antrieb. Aufräumen und ausmisten ist ein wichtiger Schritt, um den Kopf zu befreien und neue Energie zu tanken. Hand auf´s Herz: Fühlt man sich nicht erstaunlich energiegeladen, wenn die Werkstatt plötzlich übersichtlich, der Kleiderschrank endlich ausgemistet, oder der Schreibtisch frei von Papierstapeln ist?
Erfahren Sie in dieser Veranstaltung umsetzbare Strategien und Tipps für das tägliche Leben, um sich langfristig zu entlasten!
Ansprechpartnerin: Martina Beinroth 05822-1354

18.02.2014 Ein Abend mit und um die Mode im Modehaus Kröger
Beginn: 18.30 Uhr

Uns erwartet ein richtig spannendes Programm: Eine Expertin eines bekannten Modelabels wird uns im Modehaus Kröger in Bad Bevensen Einblicke in die professionelle Welt der Mode, der Marke und die aktuellen Modetrends gewähren. Und das spannendste: Es gibt eine Praxis-Teil, in dem jeder sein Talent zum Mode-Experten ausprobieren kann!!! Anschließend haben wir dann Zeit für lockere Gespräche, Erfahrungsaustausch über die frischen Eindrücke, Knabbereien und Erfrischungen und einen zwanglosen Streifzug durch die Modewelten.
Das Programm des Abends lässt leider nur eine begrenzte Anzahl an Gästen zu, um die Qualität der Veranstaltung nicht zu gefährden. Es können nur maximal 40 Personen, die ihren Mitgliedsbeitrag für 2013/14 gezahlt haben, an dieser Veranstaltung teilnehmen, deshalb ist eine Anmeldung an den Vortragsabenden erforderlich.

04.03.2014 Körper, Geist und Seele..
Referentin: Britta Raatz, Heilpraktikerin

Im Anschluss an die Mitgliederversammlung:
Was verstehe ich unter Körper, Geist und Seele. Wie erkenne ich, dass diese aus dem Gleichgewicht geraten sind? Was kann ich machen, um sie wieder Gleichgewicht zu bringen? Diese und noch andere Aspekte werden in diesem Vortrag sichtbar gemacht. Sie werden sich wiederfinden und sicherlich auch merken, wo es vielleicht bei Ihnen hapert. Der Vortrag soll Sie zum Nachdenken, Mitmachen und Nachahmen anregen.
Ansprechpartnerin: Marianne Klinge 05872-365

Einige Vorträge werden von der Ländlichen Erwachsenenbildung LEB unterstützt.
Wir bedanken uns auch bei dem Arbeitskreis Junger Landwirte für die Weitergabe unseres Programms.

Ab April Laufseminar: „Fit in das Frühjahr“ mit Bettina Schomerus-Weinert.
Infos sind unter Tel. 05821 – 47 84 73 erhältlich

Workshop „Schmuck selbst gestalten“ mit Elisabeth Steinhagen Wunschtermin für max. 4 Personen vereinbaren.
Infos sind unter Tel. 05825- 1309 erhältlich

Cornelia Burkert
für den Arbeitskreis Landfrauen Uelzen

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse einen Kommentar zum Beitrag