Kein Grund zur Sorge?

Lungenentzündung, Blutgerinnsel, Schlaganfälle oder auch die Corona-Zehen, dass sind Symptome die mit dem Corona-Infektion einhergehen können. Bisher wurde Sars-Cov-2 ja für eine Lungenerkrankung gehalten und die genannten anderen Merkmale schienen alle völlig willkürlich zu sein. Doch inzwischen haben Forscher und Pathologen eine Gemeinsamkeit entdeckt, die einiges klärt: Eine Störung der Durchblutung ist bei allen zu finden. Das bedeutet, Sars-CoV-2 ist keine isolierte Erkrankung der Lunge, sondern es handelt sich um eine Systemerkrankung, die jedes Organ und jede Zelle im Körper befallen kann.

Inzwischen gibt es sehr viele Beweise, dass das Virus die Blutgefäße infiziert

Das Coronavirus gelangt über die Atemwege in die Lunge und von dort über die Blutbahnen in alle Organe. Dort schädigt es die Zellschicht an der Innenfläche der Gefäße (das Endothel), die dann keinen Sauerstoff und keine Nährstoffe mehr in das Organ leiten kann. Die Endothelzellen, deren Aufgabe es auch ist Gerinnselbildungen zu verhindern, sterben ab. Danach kommt es zu vielen kleinen Entzündungen und Blutgerinseln, die zu massiven Herz-Kreislauf-Problemen und Organversagen führen.

Bei der Obduktion hunderter Todesfälle konnten Schäden an den Endothelzellen in Lunge, Herz, Nieren, Leber, Darm und im Gehirn festgestellt werden.

Während diese Erkenntnisse inzwischen als so gut wie bewiesen gelten, wird über Spätfolgen noch gerätselt und diskutiert. Aber auch dabei steht schon jetzt fest, dass auch sie vielfältig und nicht zu unterschätzen sein werden.

Kein Verständnis für „Covidioten“ und Corona-Leugner

Große Demonstrationen in abenteuerlichster Zusammensetzung haben in der letzten Zeit Schlagzeilen gemacht. Von ganz „Rechts“ bis „Völlig daneben“ waren dort vertreten – und bei dem Großteil, wenn sie ihre Kommentare in die hingehaltenen Mikrofone dröhnten, kam, drastisch gesagt, nur gequirlter Kot. Spinner, Ignoranten und Radikale.

Sie alle scheinen nicht lesen zu können, oder lesen nur in die eigenen Fakes. Corona ist vielleicht nicht ganz so tödlich, wie anfangs angenommen, aber es bleibt eine Bedrohung sehr großen Ausmaßes für eine riesige Menge Menschen. Insbesondere, wenn die Abstandsregeln nicht eingehalten und Masken nicht getragen werden – wie man es leider immer häufiger erlebt.

Und die Folgen bei einer Erkrankung können richtig dramatisch, traumatisch und schmerzhaft verlaufen (s.o.)…

Sehr viel Grund zur Sorge

Die Ferien gehen dem Ende zu, in manchen Bundesländern hat die Schule bereits wieder begonnen.

Und promt stehen Schlagzeilen wie diese, in dicken Lettern auf den Titelseiten: „Jede vierte Infektion in NRW nach Reiserückkehr“, oder „Virologe XYZ warnt …“

Außerdem erfahren wir, dass die Schulen die Ferien nicht genutzt haben, dass keine Konzepte erarbeitet wurden und niemand sich auf den Neubeginn so richtig gut vorbereitet hat.

Dabei: Die Neuinfektionen sind zwar gestiegen, aber wie man auf dem Titelbild sieht: Man sieht ja nix.

Auch wer sich diese Karte des Robert-Koch-Instituts ansieht, dem fällt erst einmal nichts auf.
Ein paar weiße Flecken = keine neuen Fälle, hellgelb = bis fünf neue Fälle, dunkelgelb = bis zehn neue Fälle, rot= über 50 neue Fälle in den letzten sieben Tagen.
Sieht doch noch relativ gut aus, oder?

Nur muss man wissen, das diese Karte vor gut einer Woche in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt, Niedersachen, Brandenburg, Thüringen fast komplett weiß war und in den anderen Bundesländern zu ca. 50% weiß.

Und nun ist sie fast flächendeckend gelb und genau das macht den Virologen Sorgen. Und mir auch.

Wenn die Zahlen nämlich nicht vereinzelt sondern flächendeckend steigen, wird eine Nachverfolgung unmöglich und die Gesundheitsämter werden schnell überfordert sein.

Die Krankenhäuser werden den Boom an Patienten bekommen, der ihnen bisher erspart blieb – und die Särge werden sich stapeln…

Deshalb:
Abstand halten, Mund-/Nasenschutz konsequent tragen!!!

Und wegen Schulen und Kindergärten?
Nachsitzen und sehr schnell noch einmal gründlich nachdenken!

Und die Covidioten?
Liegen lassen, denn die können ja nichts haben was es nicht gibt.

Andreas Paschko

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.