Die ersten Flüchtlinge kommen: Update



Am Montag, dem 10. August 2015, werden die ersten 12 Flüchtlinge in Suderburg eintreffen. Dabei handelt es sich um männliche Einzelpersonen: Fünf von ihnen kommen aus dem Sudan, vier aus dem arabischen Raum, zwei aus Georgien und einer aus dem Iran. Sie werden im Haus am Tannrähm untergebracht.

Außerdem trifft eine Familie mit zwei Kindern aus Serbien ein, auch sie zieht in das Haus am Tannrähm.
Serbien gilt neben Bosnien, Herzegowina, Mazedonien, Ghana und Senegal als sicherer Herkunftsstaat, in dem weder politische Verfolgung noch sonstige menschenunwürdige Bestrafung droht. Asylanträge aus sicheren Herkunftsstaat werden in der Regel abgelehnt, wenn die Bewerber nicht besondere Umstände geltend machen können.

Die „Welcome-Gruppe„ der St.-Remigius-Kirchengemeinde bereitet derzeit, unter den erschwerten Bedingungen des Wochenendes, die Begrüßung der Menschen vor. Die genaue Uhrzeit des Empfangs steht noch nicht fest.

Informationen aus dem Landkreis flossen bisher spärlich, auch die Kommunikation mit der Verwaltung funktioniert noch nicht optimal. Die Kompetenzen sind für Aussenstehende schwer zu durchblicken. Ein funktionierendes Netzwerk zwischen den offiziellen Stellen und Helfern vor Ort gibt es also noch nicht, es muss schnellstens entstehen.

1 Kommentar


Salvis
08/12/15

Wie schön, dass es „suderburg-online“ gibt.
Wie sonst hätten die Suderburger erfahren, dass es seit Montag ca. 12 neue Bürger gibt? Unter “ Rathaus Suderburg“ finde ich die Zusammenfassung der Infoveranstaltung vom 13.7. mit dem Hinweis “ mehr unter http://www.suderburg.de.“
Hier finde ich nun:
die Zusammenfassung der Infoveranstaltung vom 13.7. – super !
Mein Fehler: ich hätte auf „Aktuelle Meldungen“ gehen müssen.
Da finde ich : zurück / vor
Und was sehe ich ?
Nix
Also, Herr Paschko, vielen Dank für Ihren Fleiß !

Hinterlasse einen Kommentar zum Beitrag

Beiträge zum Thema Asyl