Aus dem Bürgermeisteramt 07/2014



Wenn Sie diese Ausgabe in Ihren Händen halten, liebe Leserinnen und Leser, hat die Bewertungskommission des Wettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ Hösseringen und Böddenstedt bereits ‚besichtigt‘. Die Dorfgemeinschaften beider Ortsteile haben in vielen vorbereitenden Sitzungen (an einigen konnte ich auch teilnehmen) eine enorme Arbeit geleistet. Unter anderem wurde ein Leitbild erstellt, aus dem ersichtlich wird, wie sich das Dorf in der Zukunft sieht. Drücken wir beiden Ortsteilen die Daumen auf eine sehr gute Bewertung.

Eine wichtige Kreistagssitzung fand in unserer Gemeinde statt. Die Kreisversammlung tagte in der Ostfalia-Hochschule. Dekan Prof. Dr. Wallroth und ich nutzen in unseren Grußworten die Gelegenheit, die Potentiale der Hochschule für den Landkreis herauszustellen. Im Anschluss an die Sitzung nahmen mehrere Kreistagsabgeordnete noch an einer Führung durch die Hochschule teil.

Die Patenschaft zwischen Hösseringen und der Aufklärungslehrkompanie 90 Munster neigt sich langsam dem Ende zu. Am 18.7. hat im Rahmen eines Appells in der Freiherr von Boeselager Kaserne der neue und gleichzeitig der letzte Kompaniechef das Kommando übernommen. Hauptmann Hild wird die Kompanie bis zur Außerdienststellung 2015, die im Rahmen der Neuausrichtung der Bundeswehr geschieht, führen. Bis es soweit ist, sind aber noch einige gemeinsame Aktionen geplant. Für einen Bürgermeister ist es schon außergewöhnlich, in seiner Amtszeit traditionsgeprägte Patenschaften aufzulösen. Im vorigen Jahr wurde schon die Suderburger Patenkompanie außer Dienst gestellt.

Unmittelbar vor Redaktionsschluss meiner Kolumne (27.7.) durfte ich mit die Medaillen für die siegreichen Jugendfeuerwehren verteilen. Der 41. Kreiswettbewerb fand nämlich auf dem Suderburger Sportzentrum statt. Bei brütender Hitze haben 25 Jugendwehren alles gegeben. Unsere Suderburger Truppe hat sensationell den 4. Platz belegt, also knapp an den Medaillenrängen vorbei. Jugendfeuerwehrwart Olli Mietzner war fassungslos: „So gut waren meine Jungs und Mädchen noch nie!“ Glückwunsch von der Gemeinde, die Siegesfeier wird noch nachgeholt.

Was bestimmte sonst das politische Geschehen unserer Gemeinde? Eindeutig waren und sind es die Planungen der Deutschen Bahn, im Rahmen des sogenannten Hafenhinterlandverkehrs dem prognostizierten wachsenden Schienengüterverkehr gerecht zu werden. Besonders steht natürlich im Suderburger Land die Variante Neubaustrecke Ashausen-Suderburg zur Debatte, führt diese Linie doch unmittelbar an Bohlsen, Böddenstedt und Hamerstorf vorbei. Die Räte Gerdau und Suderburg sowie der Samtgemeinderat haben sich inzwischen einstimmig in gleichlautenden Resolutionen gegen diese Trasse ausgesprochen und fordern statt dessen den Ausbau der Bestandsstrecke Hamburg-Uelzen-Hannover. Der Gemeinderat Suderburg wird am 30.7. in Böddenstedt seine Bürgerinnen und Bürger über die „Alternativplanungen zur Y-Trasse“ informieren.

Ich wünsche allen Bürgerinnen und Bürgern einen schönen August und den Urlaubern eine gute Erholung, egal, ob zu Hause oder unterwegs.
Bürgermeister Hans-Hermann Hoff

 

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse einen Kommentar zum Beitrag

Hans-Hermann Hoff

Bürgermeister der Gemeinde Suderburg
___

Hans-Hermann Hoff veröffentlich in der ZEITUNG und an dieser Stelle einmal monatlich seine Kolumne "Aus dem Bürgermeisteramt".
___

Er ist seit 1986 ununterbrochen in Suderburg für die GRÜNEN im Gemeinde- und Samtgemeinderat politisch aktiv. Zusätzlich vertrat er die Bürger der Samtgemeinde 16 Jahre im Kreistag.
___

Ende 2011 wurde er mit den Stimmen der politischen "Gegner" von einer Mehrheit zum Bürgermeister gewählt.
___

Im Berufsleben ist er als Studiendirektor und Abteilungsleiter an der Berufsbildenden Schule I in Uelzen unterwegs.
___

Kontakt: Tel. 05826 8946, hoff.suderburg@t-online.de oder facebook.com/buergermeister.hoff

Rats-Kalender