Ausländerbehörde führt feste Sprechzeiten für Ukraine-Flüchtlinge ein

Aufgrund eines stark erhöhten Publikums-Aufkommens ist für Flüchtlinge aus der Ukraine ab Montag, 29. August 2022, ein Termin zum Abholen von Aufenthaltstiteln nur noch dienstags und donnerstags jeweils von 9 bis 11 Uhr möglich. Während dieser Sprechzeiten werden deren Anliegen zunächst im Eingangsbereich des neuen Kreishauses an der Albrecht-Thaer-Straße 101 aufgenommen. Anschließend nehmen die Geflüchteten im Warteraum (Konferenzräume I und II) Platz. Die jeweiligen Anliegen werden dann der Reihenfolge nach von den verfügbaren Sachbearbeitern abgearbeitet. Eine direkte Kontaktaufnahme mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Ausländerbehörde ist damit ab dem genannten Termin auch für Ukraine-Flüchtlinge nicht mehr möglich.

Bisher war es Vertriebenen aus der Ukraine nach erfolgter Registrierung als Schutzsuchende möglich, ohne vorherige Terminvereinbarung mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Ausländerbehörde des Landkreis Uelzen direkt Kontakt aufzunehmen, um aufenthaltsrechtliche Fragen zu klären.

Die Erstregistrierung von neu angekommenen Flüchtlingen aus der Ukraine ist unabhängig davon weiterhin tagesaktuell möglich. Für alle weiteren Gespräche mit den Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeitern der Ausländerbehörde ist, wie bisher schon, eine vorherige Terminvereinbarung notwendig. Kontaktformulare stehen an der Info zur Verfügung.

Titelfoto: Flüchtlinge zum Ende des 2. Welkrieges

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.