Wichtiger Schritt zum Erhalt der Biodiversität: Referatsgruppe Natur- und Artenschutz

Das Niedersächsische Umweltministerium plant die Wiedereinführung einer Referatsgruppe Natur- und Artenschutz, dessen künftige Umsetzung das Kabinett am 7. September 2021 beschlossen hat. Eine solche Referatsgruppe wurde bereits in der Vergangenheit eingerichtet, ausgerechnet aber von Rot-Grün in dieser Form nicht weitergeführt. Stattdessen ging der Naturschutz in der Abteilung Wasserwirtschaft auf und verlor dort an finanziellem und personellem Stellenwert.

„Die Bemühungen rund um das Volksbegehren für mehr Artenvielfalt und den Niedersächsischen Weg führen nun zu einem weiteren Erfolg“, freut sich Dr. Holger Buschmann, Landesvorsitzender des NABU Niedersachsen, über die Planungen der neuen Referatsgruppe Natur- und Artenschutz. „In Zeiten zunehmenden Artenschwundes und damit einhergehender Biodiversitätskrise ist dies ein dringend notwendiger Schritt für mehr Kapazitäten zum Schutz der Umwelt.“

Doch der Landesvorsitzende macht trotzdem deutlich: „Aus dieser geplanten Referatsgruppe muss schon sehr bald eine eigenständige Abteilung werden, um dem Kampf gegen das Artensterben gerecht zu werden – jede weitere Verzögerung trägt dazu bei, dass sich der Zustand von Natur, Pflanzen und Tieren in Niedersachsen weiter dramatisch verschlechtert.“

Nabu

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.