Wechsel an der Spitze der Kreisvolkshochschule

Jan Philipp Skiba neuer Direktor

Zwei Monate lang haben die Ende Oktober 2020 aus dem Amt geschiedene Almke Matzker-Steiner und Jan Philipp Skiba die Kreisvolkshochschule (KVHS) Uelzen/Lüchow-Dannenberg als Doppelspitze geführt. Seit Anfang November 2020 ist Jan Philipp Skiba als neuer Leiter nun in führender Position allein für die Geschicke der Erwachsenenbildungseinrichtung verantwortlich.

Der 40-jährige Diplompädagoge stammt gebürtig aus Münster. Seit gut fünf Jahren lebt er in Uelzen. Als stellvertretender Leiter in der KVHS hat er Bildung in Zeiten der Digitalisierung als einen seiner Arbeitsschwerpunkte entdeckt und kontinuierlich ausgebaut. Dieses Thema ist mit seiner Nachfolge als Direktor zur Chefsache geworden.

Skiba: „Für die KVHS wünsche ich mir, dass wir als offener, ansprechbarer und moderner Bildungsdienstleister in den Landkreisen wahrgenommen werden. Dass wir Erwachsenenbildung können, stellen mein hauptamtliches Team und unsere 250 freiberuflichen Kursleitenden jeden Tag in vielen unterschiedlichen und attraktiven Angeboten unter Beweis.“

Landrat Dr. Heiko Blume hat kürzlich sowohl die aus dem Amt scheidende Almke Matzker-Steiner als auch Jan Philipp Skiba zu einer kleinen Feierstunde im Kreishaus empfangen. Er dankte der frisch gebackenen Ruheständlerin für deren extrem wichtigen und stets engagierten Dienst am Menschen und der Gesellschaft. Ihrem Nachfolger wünschte Blume viel Erfolg und gute Ideen, die Bildungslandschaft im Landkreis Uelzen innovativ und zukunftsorientiert weiterzuentwickeln und damit einen wichtigen Beitrag für eine positive Zukunft des Landkreises zu leisten.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.