Wassertretanlage in Hösseringen erneuert

Zum wiederholten Male fanden sich am 16. Juni 2014 die Hösseringer Bürger Manfred Techmann, Adolf Dehrmann, Gunther E. Biernat und Rüdiger G. Biernat an der Wassertretanlage in Hösseringen ein. Ziel war diesmal die Sanierung der maroden Handläufe.

„Unser Dorf hat Zukunft! Daher war es jetzt dringend notwendig, die Handläufe der Wassertretanlage für die Besucher und Bewohner unseres Dorfes zu sanieren.“, so Rüdiger G. Biernat, Projektinitiator und -leiter.

Während der Sanierungsarbeiten wurde die Gruppe vom Samtgemeindebürgermeister Friedhelm Schulz besucht, der sich über den Fortschritt informierte und allen Beteiligten seinen Dank aussprach.
Die Hösseringer Sven Meyer (Beautyfarm Hösseringen), Axel Niemeyer (Alten- und Pflegeheim Niemeyer) und Rüdiger G. Biernat (Ferienwohnungen und Ferienhaus „An den Eichen“) haben erneut eine offizielle Spende über 400 € zum Ankauf von Eichenholz an die Gemeinde Suderburg getätigt.

„Eine weitergehende Sanierung der Anlage wird in den nächsten Tagen und Wochen stattfinden.“ erklärt Herr Rüdiger G. Biernat weiter, „Wir werden in einem ersten Anlauf die Ufer der Hardau befestigen, um einer Verbreiterung entgegenzuwirken. Für die Zukunft wünschen wir uns, dass oberhalb der Wassertretanlage ein Sandfang gebaut und der Straßensplit entfernt wird, der vor zwei Jahren während eines großen Gewitters über das damals unfertige Rückhaltebecken in die Hardau gespült wurde. Mein ganz großer Traum wäre eine Renaturierung der Hardau von der Quelle bis zum Hardausee – parallel dazu ein Wanderweg. Vielleicht kann man das angehen, wenn die Samtgemeinde ihren Sparkurs abgeschlossen hat.“

Wassertret2

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.