Waldjugendspiele der Grundschule Suderburg



„Lecker. Kekse?„, „Das könnte Seife sein!„ Solche und ähnliche Kommentare äußerten die Kinder der GS Suderburg bei der Station Nummer 19. Sie mussten fünf verschiedene Gerüche herausfinden. Jeder richtige Treffer brachte einen Punkt für die Gruppe.

Am Freitag, 15.06. 2018 trafen sich Schüler, Lehrer, Eltern und Förster auf dem Parkplatz des Museumsdorfes Hösseringen für die alle vier Jahre stattfindenden Waldjugendspiele. Hauptorganisatorin Margrit Stephan und ihr großes Team hatten bei einer Waldbegehung 24 Stationen aufgebaut. Zum Beispiel: Zapfenlauf, Waldmikado, Wildschweinparcours, Geweih-Orientierungslauf, Liederquiz.

Zur Begrüßung brachte Frau Stephan ihre Jagdhornbläsergruppe mit, so dass die Waldjugendspiele stimmungsvoll eröffnet wurden.

24 altersgemischte Gruppen machten sich auf den Weg, um alle Stationen zu bewältigen. Die Viertklässler achteten auf die kleineren Schüler, die Kleinen glänzten mit guten Ideen und sammelten fleißig Punkte an den verschiedenen Stationen.

Ab 12 Uhr strömten die Gruppen wieder aus den Hösseringer Schooten zum Parkplatz zurück. Belohnt wurden alle Kinder und Helfer mit Bratwürstchen und Getränken. Herr Finke und Frau Marks vom Schulelternrat hatten mit ihrem engagierten Team das Catering übernommen. Eine lange Schlange bildete sich vor dem Grill und dem Getränkestand.

Das war ein sehr cooler und abwechslungsreicher Schulvormittag.

Vielen Dank an die vielen freiwilligen Helfer. Es hat ganz viel Spaß gemacht!

Ina Hätscher

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse einen Kommentar zum Beitrag