Versetzung des Blitzers vor Jelmstorf



Die Geschwindigkeitsmessanlage auf der B4 kurz vor Jelmstorf wurde am 13.12.2013 um etwa 200 Meter in Richtung des Ortseingangs von Jelmstorf versetzt. Diese Maßnahme ist Teil eines Maßnahmepaktes, das im Rahmen der Unfallkommissionsarbeit beschlossen wurde. Mit dieser Maßnahme soll um die Einfahrgeschwindigkeit nach Jelmstorf und damit die Unfallzahlen im dortigen Ortseingangsbereich deutlich reduziert werden. Derzeit befindet sich der Blitzer in der bereits bestehenden Tempo-70-Zone. Zur weiteren Reduzierung der Unfallzahlen wurden zudem Überholverbote in der Tempo-70-Zone angeordnet sowie Quermarkierungen im Seitenraum aufgebracht, um den Bereich schmaler wirken zu lassen.

Die Polizei, die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr und der Landkreis Uelzen als Straßenverkehrsbehörde hoffen mit diesen Maßnahmen die Unfallzahlen in diesem Bereich zukünftig deutlich verringern zu können.

Die tatsächliche Inbetriebnahme der Geschwindigkeitsmessanlage erfolgt erst nach der Eichabnahme, so dass die Verkehrsteilnehmer zunächst noch etwas Zeit haben, sich an die neue Situation vor Jelmstorf zu gewöhnen.

Hinterlasse einen Kommentar zum Beitrag