UWG besucht Oberschule „Hardautal-Schule“



In einem Informationsgespräch mit der Schulleiterin Rita Reinhardt von der Oberschule „Hardautal -Schule“ Suderburg hat sich die UWG-Kreistagsfraktion mit den Kreistagsabgeordneten Alfred Meyer, Suderburg, Klaus-Georg Franke, Bienenbüttel und Uwe Beecken, Ebstorf, von dem umfangreichen und zukunftsweisenden Lehrangebot der Schule für die nachwachsende Generation überzeugt. Unbefriedigend ist wegen der nicht ausreichenden Angebotsleistung des Telekomnetzes die Unterrichtsversorgung für den Bereich Informatik. Besonders betroffen sind Internet-Recherchen für alle Fächer und die Arbeit mit Online-Angebote der Schulbuchverlage.

Daraufhin hat sich der KTA Alfred Meyer sowohl mit dem Landkreis Uelzen als auch mit der Ostfalia Hochschule Campus Suderburg in Verbindung gesetzt. Der Landkreis wäre durchaus zu einer Aufwertung der Schule für diesen Lehrbereich bereit; was jedoch an dem Leistungsangebot der Telekom scheitert und aufgrund der angestrebten Breitbandversorgung, nicht vor 2019, zurückgestellt wird.

Dieses dauert dem KTA Meyer zu lange, zumal die SchülerInnen in den weiteren kreisangehörigen Oberschulen ein entsprechend für die zukünftige Berufstätigkeit wichtiges Lehrangebot der Kommunikationstechnologie vorhalten. Sein Gespräch mit dem Ostfalia Hochschul-Campus, Prof. Dr. Albrecht Meißner und dem IT-Fachmann Detlef Krischak brachte das Ergebnis, daß die Ostfalia Hochschule bereits entsprechend mit Oberschulen in Wolfenbüttel kooperativ zusammenarbeitet und dieses sich für die OBS Suderburg auch vorstellen kann.

Auf Initiative des KTA Alfred Meyer haben Gespräche mit den Verantwortlichen der beiden Schulen (OBS und Hochschule) und des Schulträgers (Landkreis Uelzen ) in der Ostfalia stattgefunden. Aufgrund der Aktivitäten der Schulleiterin Rita Reinhardt – OBS Suderburg – besteht bereits die kooperative Zusammenarbeit mit der Wirtschaft (u.a. Fa. Rheinmetall, Unterlüß) und den weiterführenden Schulen (z.B. BBS I, Ostfalia Hochschule, Campus Suderburg). Dieses hat eine überregionale Anerkennung erfahren durch die Zertifizierung „pro BerufsOrientierung!-Schule-Wirtschaft-„. –siehe Foto-

Der in der Oberschule gelehrte Französisch-Unterricht findet internationale Anerkennung durch die Möglichkeit, die Delf-Prüfung abzulegen (wird regelmäßig von Schülerinnen und Schülern genutzt), die als sprachkundigen Prüfung in Frankreich anerkannt wird.

Auch zwischen der Grundschule Suderburg und der OBS Hardautal – Schule wird eine praxisorientierte gute Zusammenarbeit zum Wohle der SchülerInnen praktiziert. Es wäre für die beiden Schulen wünschenswert, wenn dieses auch mit der Grundschule Gerdau funktionieren würde.

Alfred Meyer, Kreistagsabgeordneter
Suderburg, den 15.6.2016

Hinterlasse einen Kommentar zum Beitrag