22. Sept.: Uelzen feiert zweites Hansefest

Presseinformation:

Bürger engagieren sich

Die Vorbereitungen für das zweite Uelzener Hansefest laufen derzeit auf Hochtouren:  Am Sonnabend, 22. September, ab 11 Uhr, laden im Schnellenmarktviertel Handwerker und Kaufleute in ihre Hütten und Zelte zur Zeitreise ein und präsentieren ihre zahlreichen traditionellen Gewerke.   Schmiede, Drechsler, Töpfer, Glasmacher und vieles mehr werden zu bestaunen sein. Spielleute und Gaukler ziehen auf Bühne und Platz umher. Shantys, plattdeutsche Einlagen und viele Aktionen für Kinder runden das Programm ab. Am Samstag um 18 Uhr findet ein Gottesdienst in plattdeutscher Sprache in der Heiligen-Geist-Kapelle statt. Das Hansefrühstück  unter freiem Himmel rund um den Schnellenbrunnen startet am Sonntag, 23. September,  ab 11 Uhr. Delegationen aus den befreundeten Hansestädten  Buxtehude, Perleberg und Stade feiern an beiden Tagen mit. Ausgerichtet wird das Fest  von der  Hansestadt Uelzen in Zusammenarbeit mit der Produktionsfirma „Fogelvrei“.

„Vor allem aber gestalten die Uelzener das Fest auch selbst mit“, freut sich Bürgermeister Jürgen Markwardt. So unterstützen örtliche Firmen, Vereine und Bürger in unterschiedlichster Form und laden zu Mitmachaktionen ein,  präsentieren historisches Schauspiel, stellen ihr Handwerk vor oder gestalten Gottesdienst und Andachten in Plattdeutsch, der niederdeutschen Mundart zu Hansezeiten.

Kindergärten und Seniorengruppen bereiten derzeit in einer großen Mal- und Bastelaktion viele farbenprächtige Eulen vor, die den Schnellenmarkt dekorieren. „Um insgesamt 800 Eulen zu gestalten, möchten  wir weitere  interessierte Kinder aufrufen.  Auch die großen Uelzener können hier natürlich unterstützen und vorbereitete  Malvorlagen bemalen oder mit unterschiedlichsten Materialien bekleben“, sagt Nicole Schwarz, städtische Hauptorganisatorin des Hansefestes. Die Vorlagen liegen in der Stadt- und Touristinformation im Rathaus zum Abholen bereit.

Besucher sind wieder eingeladen, in historischen Kostümen zu erscheinen“,  sagt Schwarz. Mittelalterliche Gewänder zum Ausleihen werden  in einem Hansefestbüro am Schnellenmarkt angeboten. Die Stadtverwaltung gibt die Details bekannt, sobald  das Büro eröffnet wird. „Wir freuen uns über jeden, der sich an dieser Zeitreise beteiligt. Es können natürlich genauso  eigene Ideen umgesetzt werden“, erklärt die Organisatorin.

Informationen bietet www.hansefest-uelzen.de

 

 

Hintergrund:

Uelzen ist am 18. April 2016 offizielle Hansestadt geworden.  Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius hatte die Urkunde über die Verleihung des Titels im Uelzener Rathaus übergeben. Uelzen ist die vierte Stadt in Niedersachsen, die den Titel trägt. Im September 2016 feierte Uelzen das erste Hansefest. Alle zwei Jahre wird es nun wiederholt.

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.