Tödlicher Verkehrsunfall bei Breitenhees



Bei schönstem Sommerwetter und optimalen Straßenbedingungen befanden sie sich vermutlich auf der Heimfahrt in den Landkreis Stormarn: der Fahrzeuglenker eines dunklen Volvo-XC60-Kombi und seine Beifahrerin, als das Fahrzeug aus Richtung Celle kommend, nur einige hundert Meter vor der Kreuzung in Breitenhees, aus noch ungeklärten Gründen nach rechts von der Fahrbahn abkam.

VU2Dann prallte der Wagen mit derartiger Wucht rechts frontal gegen einen Baum, dass die komplette vordere linke Fahrzeugachse und andere Fahrzeugteile abgerissen und meterweit in den Wald geschleudert wurden.

Die herbeigeeilten Rettungskräfte der Freiwilligen Feuerwehren aus Suderburg, Stadensen und Gerdau konnten den Fahrzeugführer schwerverletzt bergen, nachdem er vor Ort vom Notarzt des Rettungshubschraubers, Christoph 19, versorgt worden war. Anschließend wurde er mit dem Rettungswagen ins Uelzener Krankenhaus gebracht.

Für die Beifahrerin kam jede Hilfe zu spät. Sie konnte nur noch mit schwerem Gerät tot aus dem Fahrzeugwrack geborgen werden.

VU4

Der Einsatz dauerte von 15.45 bis 19.00 (!) Uhr. Die B191 war während der Bergung voll gesperrt.

VU5

VU3

 

Hinterlasse einen Kommentar zum Beitrag