Suderburger Weihnachtsmarkt 2013



Wetter hin oder her es ist wieder Weihnachtsmarkt in Suderburg und so herrschte auf dem Hof der Familie Beplate-Haarstrich am 2. Adventssonntag ein buntes Treiben. Wie jedes Jahr hatte die Suderburger Wirtschaft wieder einen attraktiven Weihnachtsmarkt organisiert. Bürgermeister Hans-Hermann Hoff bedankte sich bei den Verantwortlichen für die tolle Organisation und lobte den guten Zusammenhalt der Gewerbebetriebe in Suderburg, denn so etwas ist nicht immer selbstverständlich.

Weihn12133Ein buntes Begleitprogramm sorgte für Abwechslung. Die Linedancer aus Ellerndorf und die Volkstanzgruppe Suderburg zeigten ihr tänzerisches Können und in der Abenddämmerung war die Vorstellung von Ignis Circulos mit der Feuerjonglage ein richtiger Zuschauermagnet. Der Posauenenchor Eimke/Bahnsen spielte weihnachtliche Lieder und Pastor Dittmar überraschte mit einem Adventsquiz. Für die jüngsten Besucher gab es auch jede Menge Abwechslung. Ob beim Lagerfeuer der Jugendfeuerwehr, beim Ponyreiten, beim Schminken oder bei Siggi’s Puppenbühne es war immer etwas los und als der Nikolaus mit seinem Pferd angeritten kam gab es für jedes Kind noch eine Tüte mit Naschereien.

Weih12132Besonders gemütlich war es in der großen Scheune, wo Suderburger Geschäfte ihre Standplätze hatten und zahlreiche Hobbykünstler ihr Angebot präsentierten. Bei der großen Weihnachts-Tombola konnten 1000 Preise ausgegeben werden und um 16.30 wurden noch einmal 8 Hauptpreise unter allen Nummern verlost.

„Wir sind mit dem Besuch des Weihnachtsmarktes sehr zufrieden, die Organisation hat wieder gut geklappt, wir haben hier eine tolle Stimmung und gratulieren den Gewinnern der 8 Hauptpreise recht herzlich.“ So fasste Gisela Baum den 2. Adventssonntag zusammen.Weih12131

 

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse einen Kommentar zum Beitrag