Sportabzeichen bereits zur Hälfte erledigt!

(nt) 21  Sportler der AH-Kondi des VfL Suderburg kamen am 08.01.2013 zum alljährlichen „Neujahrsspringen“ in der Suderburger Sporthalle zusammen, um die erste Disziplin des Deutschen Sportabzeichens unter Dach und Fach zu bringen.

Nach den neuen Regularien des DOSB wurde der Hochsprung je nach übersprungener Höhe und nach Altersklasse in Bronze, Silber oder Gold absolviert. Die meisten sprangen „ihre“ Höhe in Gold und warten damit die Chance das Sportabzeichen in „Gold“ zu erlangen. Nach den neuen Regularien kann dies nur erreicht werden, wenn in höchstens einer von vier Kategorien ein „Silber“ erreicht wurde, der Rest muss „Gold“ sein.

Mit einer Weite oder Zeit in „Bronze“ kann dann noch maximal „Silber“ erreicht werden. Weitere Ausführungen dazu und zu allen anderen Neuerungen gibt es im Internet auf der DOSB-Seite oder z.B. über einen Link auf der VfL-Suderburg- oder KSB-Uelzen-Seite. Die Änderungen aus erster Hand erfährt, wer am 15.02.2013 zur Abteilungsversammlung der Abt. Sportabzeichen in den Kaffeehof kommt  (> siehe Einladung dazu u.a. in dieser Zeitung oder auf der Internetseite des VfL Suderburg).

Zurück zu den konditionsstarken „Altherren“ – diese haben noch eine zweite Kategorie am selben Abend absolviert, nämlich den „Medizinballweitwurf beidhändig“. Diese Disziplin  ist übrigens ebenfalls eine Neuerung! Nach ein paar Probewürfen gelang auch hier fast allen der Wurf für die Kategorie „Gold“. Das „halbe Abzeichen“ ist also erledigt. Da sollte es doch ein Leichtes sein, die andere Hälfte auch noch zu schaffen!

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.