Sparkasse bleibt schon jetzt geschlossen

In der Filiale in Gerdau wurde in der Nacht zum 19. Januar 2017 der Geldautomat gesprengt.
Die Täter sind nicht an das Geld gekommen, jedoch sind die Schäden am gesprengten Geldautomaten so erheblich, dass ein Weiterbetrieb nicht möglich ist.
In der Filiale Gerdau steht daher bis zu dem bereits geplanten Schließungsdatum am 16. Februar 2018 keine Möglichkeit zum Erhalt von Bargeld zur Verfügung.
Wie die Sparkasse mitteilt, hat sich der Vorstand daher für eine sofortige Filialschließung entschieden.
Für die Kunden der Filiale Gerdau stehen in erster Linie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Filiale Suderburg zur Verfügung, selbstverständlich aber auch diejenigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der übrigen umliegenden Filialen, z.B. in Uelzen oder Ebstorf.

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.