SoVD – Vortrag zum Thema Frauenarmut

100 Jahre SoVD Zum informativen Frauenfrühstück des Sozialverbandes (SoVD) hatte die Kreisfrauensprecherin Annegret Schulz-Klose aus Uelzen ins Restaurant Luther‘s Carpe Diem in Suderburg eingeladen und über 50 Interessierte waren erschienen.

Die Kreisfrauensprecherin war sehr erfreut über die rege Beteiligung, begrüßte Ihre Gäste und wies darauf hin, dass sich nun seit über 100 Jahre starke Frauen im Sozialverband für die Gleichberechtigung engagieren. Zu diesem Anlass erhielt jede anwesende Dame eine Jubiläums-Pin geschenkt.

Schulz-Klose beschrieb sehr anschaulich die 100-jährige Entwicklungsgeschichte der Frauen im SoVD und zeigte hierzu einen Film und spielte einen Podcast ab. Sie warb für die sozialen Projekte des Verbandes, sowie die Inanspruchnahme des breiten Beratungsangebotes des SoVD.

Als besonderer Gast war die Dipl. Sozialarbeiterin/-pädagogin (FH) Frau Astrid Schwarzer vom Caritasverband Uelzen erschienen. Sie ist in der Erwerbslosenberatung und der Schuldenprävention tätig und hielt einen Vortrag über Frauenarmut und deren Ursachen. Außerdem gewährte sie einen kleinen Einblick in ihre tägliche Arbeit und beantwortete aufkommende Fragen.

Schockiert waren die anwesenden Frauen darüber, dass 90 % der alleinerziehenden Frauen mit ihren Kindern in Armut leben. Aufgrund von fehlenden Versicherungszeiten sind Frauen leider auch viel stärker von Altersarmut betroffen. Auch hier sind die Ursachen bekannt, aber leider noch nicht behoben.

Über Missstände in der Sozialpolitik wurde heiß diskutiert. Ein Beitrag aus der Gruppe wies darauf hin, dass es auch unter den alleinstehenden Rentnerinnen große Not gäbe, diese jedoch aus Scham keine Grundsicherung beantragen würden.
Auch hier ermunterte Schulz-Klose die Frauensprecherinnen in den Ortsverbänden des SoVD das Netzwerk zu nutzen und bei Bekanntwerden von Notlagen unterstützend bei der Kontaktaufnahme der Beratungsstellen behilflich zu sein. „Dank vieler starker Frauen im Sozialverband haben wir bereits viel bewegt, aber es gibt auch nach 100 Jahren noch viel zu tun“, so die Kreisfrauensprecherin.

Frau Schwarzer erhielt für ihren anschaulichen Vortrag eine kleine Aufmerksamkeit.

Weitere Informationen zum Beratungsangebotes erhalten Mitglieder im SoVD-Beratungszentrum Uelzen, Brauerstr. 32 in 29525 Uelzen. Eine Terminvereinbarung ist unter Tel. 0581-9736390 möglich. Eine offene Sprechstunde findet immer am Donnerstag von 8 – 13 Uhr statt.
—–
Hinweis zum Gruppenfoto: Kreisfrauensprecherin SoVD Uelzen Annegret Schulz-Klose Mitte mit Plakat,
Frau Astrid Schwarzer (Caritas) steht rechts daneben.

Foto u. Bericht:

Marion Sperling
2. Vorsitzende + Frauensprecherin Ortsverband Gerdau i.A. der Kreisfrauensprecherin Uelzen

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.