SoVD – Jubiläumsausstellungseröffnung im Kurhaus Bad Bevensen



Der Sozialverband Deutschland feiert dieses Jahr sein 100-jähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass hat der SoVD – Kreisverband Uelzen am 3.10.2017 eine bundesweite einmalige Wanderausstellung eröffnet. Zu sehen ist die Ausstellung noch bis zum 10.10. 2017 in Bad Bevensen

„Wir im Kreisverband Uelzen sind sehr stolz, diese Ausstellung den Menschen in unserer Umgebung präsentieren zu können. Deshalb lade ich Sie alle herzlich zu einem Rundgang ein. Erleben Sie den SoVD und seine Entwicklung mithilfe der Ausstellung im Detail nach“,  freut sich der 1. Kreisvorsitzende Benjamin Gießel

Zu der inzwischen fast 200mal in Deutschland gezeigten Ausstellung gibt es übrigens eine Begleit-Broschüre und einen Audioguide für Blinde und Sehbehinderte. „Wir versuchen, bei allem, was wir machen, an die Barrierefreiheit zu denken„.

Auf 19 Schautafeln wird die Geschichte des SoVD in vier Bereichen erzählt: Die Schau zeichnet den Beginn des Engagements nach, das Wachstum und die frühen Erfolge, die Selbsthilfe in schweren Zeiten und die Selbstauflösung statt Gleichschaltung. Nach dem zweiten Weltkrieg berichtet die Ausstellung vom Neuanfang 1956, dem Kampf für faire Versorgung, dem vielfältigen Aufbruch in den 70ern und dem Verband für alle. Dabei stehen die Menschen im Vordergrund. Die Sozialberater, die Ehrenamtlichen, die Lobby-Vertreter damals wie heute.

Was den SoVD neben ganz praktischer Hilfe ausmachte und ausmacht, ist seine inhaltliche Arbeit. Es sind ein paar Schwerpunkt-Themen, die es dem SoVD besonders angetan haben. Der Einsatz für Opfer von Krieg und Gewalt, für sichere Renten und würdevolle Pflege, für Frauen und für die inklusive Gesellschaft.

Ein extra Teil der Ausstellung ist uns Niedersachsen gewidmet, die einen großen und wichtigen Teil im Bundesverband einnehmen.

Titelbild SoVd: Erste Besucher besichtigten bereits die Sonderausstellung

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse einen Kommentar zum Beitrag