Seniorengerechte Parkbank vor dem Twietenhof



Am 11. April wurde im Seniorenzentrum – Twietenhof – mal wieder ordentlich gefeiert. Zusätzlich, zum alljährlichen Frühlingsfest, gab es einen kleinen Festakt zu Ehren der im Heim lebenden Jubilare.

Bürgermeister Hans-Hermann Hoff und seine Stellvertreterin, Dagmar Hilmer, ließen es sich nicht nehmen, jeden Jubilar einzeln zu beglückwünschen.
Weil die Zahl der Jubilare ab 80 Jahren in den vergangenen Jahren stetig gestiegen ist, wurde es immer schwieriger, angesichts eines engen Terminkalenders, Zeit zu finden,
jeden Einzelnen an seinem Ehrentag zu besuchen. Und so ist es für Hans-Hermann Hoff natürlich auch immer eine besondere Freude, einmal jährlich im Seniorenzentrum – Twietenhof – vorbeizuschauen, seine Glückwünsche auszusprechen und den Bewohnern im Namen der Gemeinde ein ganz besonderes Geschenk zu überreichen. In diesem Jahr gab es eine
seniorengerechte Parkbank.

Schon lange bestand der Wunsch einiger Heimbewohner nach einer gemütlichen Sitzgelegenheit direkt an der Straße und so nah wie möglich am Twietenhof. Der Laufweg zur nächsten seniorengerechten Sitzmöglichkeit war für viele Senioren mit eingeschränkter Mobilität oftmals zu weit. Dennoch möchten sie auch gern nach Einzug in das Seniorenheim alte Gewohnheiten beibehalten und dazu gehört es auch, vor dem Haus zu sitzen, einen Schnack zu halten und das Treiben im Ort zu beobachten.

Am 3. 6. 2015 war es nun soweit: Hans-Hermann Hoff fuhr mit einem Team Handwerker vor und achtet genau darauf, dass die Bank auch für Senioren, die mit Rollatoren oder Gehhilfen unterwegs sind, der Zugang zur Bank schwellenlos gestaltet wurde. Einzelne Bewohnerinnen und Bewohner ließen es sich natürlich nicht nehmen, die Bauabnahme selbst durchzuführen.

Seniorenzentrum Twietenhof

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse einen Kommentar zum Beitrag