Schallmauer durchbrochen

Der diesjährige 17. Turmlauf hatte es in sich. Mittsommer um 19:30 Uhr trafen sich die Läufer und auch Zuschauer unterm Aussichtsturm. Es war wieder soweit; Zeit für den jährlichen Vertikalsprint. 180 Stufen gewendelt bis zum Aussichtsplateau auf knapp 32m Höhe.

Insgesamt trauten sich in diesem Jahr 23 Starter*innen von 6-60 in die Höhe. Zeitnehmer und Initiator Niels Tümmler begrüßte die Anwesenden bei bestem Wetter und guter Stimmung. Dann erklomm er auch schon die Wendeltreppe und gab kurz darauf das Startzeichen für den ersten Starter – einem AgT-Träger der Freiwilligen Feuerwehr Suderburg. Denn diese hatte sich auch in diesem Jahr wieder eingefunden, um eine „kleine Sonderübung“ zu machen. Eben den Turmlauf in voller Montur und mit den Sauerstoffflaschen auf dem Rücken – insgesamt ca. 25 kg Zusatzgewicht, das mit hochgetragen werden musste. Und das mit Bravour – alle Kameraden der Feuerwehr kamen an und die meisten von ihnen sogar in weit unter einer Minute (Ergebnisse folgen).

Einer dieser tapferen Ritter lief sogar zweimal, erst als Sportler, dann zum Schluß noch einmal mit AgT-Ausrüstung – Lillebror Ole Tümmler.

Auch die Familie Winkler aus Bad Bevensen , Mutter Monika und drei Sprößlinge, waren in diesem Jahr wieder dabei und liefen tolle Zeiten.

Bemerkenswert war der Start einer Dame, die auf dem Podest angekommen, schnaufend erzählte, dass sie noch vor einem halben Jahr im Rollstuhl gesessen habe, da sie unter den Langzeitfolgen einer Infektion litt. Drei Jahre sei sie nicht in der Lage gewesen zu gehen. Und jetzt hat sie den Turm ohne Pause erklommen! Ein besonderer Glückwunsch und an dieser Stelle nocheinmal höchste Anerkennung an die Dame!

Den besten Lauf lieferte ein Student ab – Johannes Rausch (25), der auch immer wieder an den Konditionseinheiten der VfL- Kondis teilnimmt, schaffte das nicht für möglich gehaltene: Niels Tümmler stoppte 29,9 sek für ihn – die Schallmauer war durchbrochen! Sein Geheimnis war möglicherweise, dass er weniger Ballast an sich hatte, denn er lief barfuß! Aber das ist nicht erwiesen.

Die Kondis freuen sich auf den 18. Turmlauf in 2023 – am Dienstag um die Sommersonnenwende herum!

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.