Ostfalia-Studierende auf Exkursion in Griechenland



Acht Studierende aus der Fakultät Bau-Wasser-Boden am Campus Suderburg sind unter der Leitung von
Prof. Dr.-Ing. Klaus Röttcher nach20150330_Griechenland 2015 Röttcher_029_klein Griechenland gereist, um vom 29. März bis zum 5. April 2015 an der 16.
Internationalen Konferenz „Cura Aquarum in Greece„ der Deutschen Wasserhistorischen Gesellschaft (DWhG) in Athen teilzunehmen.

20150331_Griechenland 2015 Röttcher_171_klein
Rund 120 Personen, darunter etwa 40 Studierende aus Suderburg, Bochum, Lübeck und Freiberg, haben an der Veranstaltung teilgenommen. Themenschwerpunkt der zweitägigen Konferenz mit entsprechenden Fachvorträgen und anschließender Exkursion war „Griechenland als Wiege des europäischen Wasserbaus“. Im Vordergrund der Exkursion stand u. a. die Wasserver- und Wasserentsorgung der Akropolis in Athen, sowie – von Olympia bis Korinth – der Besuch von Wasserspeichern, Aquädukte, Häfen und Tempel. „Eine Exkursion bietet Gelegenheit, die Theorie im Studium mit der Praxis zu verzahnen und interkulturelle Erfahrungen durch persönliche Kontakte zu sammeln“, sagt Professor Röttcher. Finanziell gefördert wurde der Aufenthalt von DWhG, der Karl-Hilmer Gesellschaft und der Ostfalia.

Fotos und Text von Prof. Dr.-Ing. Klaus Röttcher

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse einen Kommentar zum Beitrag