„Notfall-Bänke“ übergeben



„Notfall-Bänke“: Sozialverband Bad Bevensen übergibt Koordinaten an Leitstelle
Im Zusammenhang mit der der geplanten Einrichtung so genannter „Notfall-Bänke“ durch den Uelzener Kreisverband des Sozialverbandes Deutschland (SoVD) hat Harald Stute, zuständiger Projektverantwortlicher des Ortsverbandes Bad Bevensen, die Listen mit den entsprechenden Standort-Koordinaten der Notfall-Bänke an die „Feuerwehreinsatz- und Rettungsleitstelle“ des Landkreises Uelzen übergeben. „Bad Bevensen ist vom Tourismus geprägt, es gibt dort viele Ortsfremde. Da diese naturgemäß oft nicht genau wissen, welche Ortsangaben sie im Notfall machen sollen, sind solche Bänke hier besonders sinnvoll“, so Stute.

Im Beisein von Landrat Dr. Heiko Blume nahm der Leiter der Leitstelle, Björn Busenius, darüber hinaus weitere getrennt nach Städten und Samtgemeinden aufgeschlüsselte Listen aus den Händen von Peter Schulz entgegen, der als zuständiger Projektverantwortlicher des Uelzener SoVD-Kreisverbandes ebenfalls an dem Termin teilnahm.

„Allein in Bad Bevensen sollen 35 ausgewählte Bänke als Notfall-Bänke ausgestattet werden“, so Stute. Entsprechende Hinweisschilder, die zur Kennzeichnung dieser Bänke angebracht beziehungsweise aufgestellt werden sollen, seien zurzeit in Vorbereitung. Auf diesen Schildern findet sich neben der Notrufnummer 112 eine Kennzeichnung, die zusammen mit den entsprechenden Koordinaten in der Rettungsleitstelle des Landkreises hinterlegt ist.

„Auf diese Weise soll sichergestellt werden, dass auch bei ortsunkundigen Anrufern ein rasches und eindeutiges Auffinden des Einsatzortes gewährleistet ist“, so Busenius – mit der Folge, dass dort befindliche verletzte oder erkrankte Personen schnellstmöglich behandelt bzw. medizinisch versorgt werden könnten.

Hinterlasse einen Kommentar zum Beitrag