Nieders. Städte- und Gemeindebund ehrt Wolfgang Hahnemann



Hans-Jürgen Kammer, Vorsitzender des Nieders. Städte- und Gemeindebundes für den LK Uelzen,  auf der Ratsitzung in Gerdau

Eine große Zahl von Zuhörerinnen und Zuhörern konnte Bürgermeister O. Schröder bei der Gemeinderatssitzung am 18. 03. 2013 im Gasthaus Wellmann begrüßen.

Zu Beginn wurde der Gruppensprecher der SPD-Grünen-Gruppe im Rat der Gemeinde Gerdau vom Vorsitzenden des Nieders. Städte- und Gemeindebundes für den LK Uelzen, Herrn SG-Bürgermeister Hans-Jürgen Kammer, für seine unermüdliche und ununterbrochene Mitarbeit im Rat der Gemeinde Gerdau geehrt.

Hans-Jürgen Kammer ging in seinen Ausführungen auf die verschiedenen Ämter von Wolfgang Hahnemann ein, die dieser seit 1972 inne hat.

Dazu gehört die Funktion des SPD-Fraktionssprechers von Beginn an, die des stellv. Bürgermeisters von 1996 – 2001 sowie die Mitarbeit in den Ausschüssen für Sport, Jugend, Kultur und bis 2003 auch für den gemeindeeigenen Kindergarten. Auch als Beigeordneter im Verwaltungsausschuss arbeitet der Jubilar seit 1996.

Des Weiteren ermunterte Herr Kammer die Anwesenden, sich für eine gewisse Zeit für die Allgemeinheit bei der Feuerwehr, den karitativen Einrichtungen, dem THW im Gemeinderat oder anderen Institutionen, die dem Allgemeinwohl dienen, zu engagieren.

Als Krönung seiner Laudatio zeichnete der Vorsitzende des Nieders. Städte- und Gemeindebundes für den Kreis Uelzen Herrn Wolfgang Hahnemann für seine besonders hervorragenden Verdienste um die Gemeinde und die Bürgerschaft mit der Ehrennadel in Gold aus und überreichte die Ehrenurkunde.

Auch Bürgermeister O. Schröder gratulierte zur 40-jährigen Ratstätigkeit und ließ durch die stellv. Bürgermeisterin Elvira Hentschke einen Blumenstrauß überreichen.

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse einen Kommentar zum Beitrag