Neue Ortseingangschilder für Hösseringen



Die alten Ortseingangschilder waren 40 Jahre alt und hatten noch bis zum Jahr 2011 auf den staatlich anerkannten Erholungsort Hösseringen hingewiesen. Höhere Auflagen des Landes Niedersachsen an einen staatlich anerkannten Ausflugsort und damit verbundene, nicht unerhebliche Kosten, haben die Gemeinde Suderburg und den Tourismusverrein Suderburger Land dazu bewogen auf das Prädikat staatlich zu verzichten. Eine Erneuerung der Schilder war die Folge. Das Geld für eine Erneuerung ist im Haushalt der Gemeinde Suderburg 2012 eingestellt worden.

Auf Initiative von Manfred Techmann und Hinrich Müller wurden 2 Varianten für die Gestaltung der Schilder vorgeschlagen. Im Vorstand des Förderkreises Hösseringen, dem alle Vereine und Verbände aus Hösseringen angehören, wurde beschlossen, die aktuelle Variante in Eichenholz mit dem Wappen von Hösseringen aufzustellen.

Da die Kosten für die Herstellung der Schilder über dem im Haushalt der Gemeinde Suderburg festgelegten Betrag lagen, haben sich die Hösseringer Bürger Oswald Dabergots, Klaus Ripperger und Wilhelm Flottmann mit einer großzügigen Spende an der Finanzierung beteiligt. Somit konnten die Schilder in Auftrag gegeben werden. Die Aufstellung der Schilder an den Ortseingängen von Räber und Suderburg kommend wurde vom Förderkreis Hösseringen durchgeführt.

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse einen Kommentar zum Beitrag