Mitgliederversammlung der Sport Jongleure

Dass eine „trockene Mitgliederversammlung“ mit ihren vorgeschriebenen Regularien auch für Kinder nicht langweilig sein muss, erlebten die Besucher der 19. Jahreshauptversammlung der Sport Jongleure. Trotz des erneut hereingebrochenen Winters mit rutschigen Straßenverhältnissen hatten sich auch mehrere Familien mit ihren Kinder auf den Weg nach Eimke gemacht. Belohnt wurden sie mit einer tollen Videoshow. Der Rückblick auf das vergangene Sportjahr 2012 erfolgte mit Bildern, die mit passend unterlegter Musik alle begeisterte. Elisabeth Johannes hatte neben dieser Zusammenstellung auch eine Kurzfassung des Theaterabends mit bewegten Bildern erarbeitet.

Über die Übungsangebote im Wochenverlauf berichteten die Übungsleiter: Ines Grobecker, Klaus-Dieter, Ursula und Wilhelm Johannes, Ruth und Dirk Schröder, Julia Heinrich, Sigrid Hachmeister, Burkhard Bartos und Eva Claaßen. Dabei wurde die Vielfalt mit den unterschiedlichen Sportinhalten und verschiedenen Übungsstätten an allen Wochentagen deutlich. Sie kann jeden Interessierten ermutigen mit dabei zu sein und sich ohne Leistungsdruck breitensportlich in netter Gesellschaft zu betätigen. So entschied sich auch Heidi Glasneck spontan zur Abgabe ihrer Eintrittserklärung. Der Kassenbericht von Ulla Ehing fiel erfreulich aus und Jutta Paulini bestätigte ihr eine einwandfreie Kassenführung. Die anstehenden Vorstandsneuwahlen leitete Manfred Heuer souverän, ließ es sich aber auch nicht nehmen, auf die Verdienste der Vereinsarbeit hinzuweisen. Der bisherige Vorstand wurde in seiner bisherigen Zusammensetzung wiedergewählt:

1.Vors. Wilhelm Johannes, Dreilingen, 2. Vors. Rudolf Gade, Dreilingen, Kassenwartin Ulla Ehing, Eimke, Schriftwartin Brunhild Schwieger, Dreilingen, Sportwart Dirk Schröder, Dreilingen, Jugendwartin Julia Heinrich, Wrestedt und Mitgliederwart Uwe Ehing, Eimke.

Samtgemeindebürgermeister Friedhelm Schulz gratulierte allen Gewählten. Er zeigte sich beeindruckt von den vielen über die gesamte Woche angebotenen Möglichkeiten zur sportlichen Betätigung, Angebote für Kinder bis zu den Senioren mit großer Beachtung der sozialen Aspekte. Auf der Gala Mensch 2012 hatte er den Beitrag der Jongleure mit 33 Aktiven erlebt und war genauso begeistert wie das Publikum im Volkswagenzentrum in Uelzen. Er freute sich auch über die angekündigte Mithilfe der Jongleure bei der Betreuung leukämiekranker Kindern aus Gomel  im Juli.

Geehrt wurden für 10jährige Mitgliedschaft: Jürgen Berger, Dennis Pruszynski, Ilka Hildebrandt, Ole Gumbrecht, Miora Nowak, Gudrun Kuhlmann und Lorenz Duncan Odendahl

Die Ehrung für 15jährige Mitgliedschaft erhielten: Dirk-Walter Amtsfeld, Renate und Manfred Wehran, Lucas, Timo, Ruth und Dirk Schröder, Volker Fisahn, Nina Bütow, Dörte Kuhlmann-Riemer und Hans-Heinrich Kuhlmann

MV_SJD_2013_Sportlerinnen_2012Die wichtigsten Stützen der Vereinsarbeit sind Menschen, die um andere Menschen kümmern, Übungsleiter und Übungsleiterinnen, die sich mit ihrem Wissen und Können die Zeit nehmen, Kinder, Jugendliche oder Erwachsene mit Übungsangeboten zu betreuen. Bei den Jongleuren sind seit der Vereinsgründung 23 Lizenzausbildungen in Uelzen erfolgt. Viele mussten insbesondere durch die Aufnahme eines Studiums ihre Mitarbeit aufgeben. Nicht so bei den jungen Übungsleiterinnen Heide Kölle und Julia Heinrich, die nach erfolgreicher Berufsausbildung in der Nähe geblieben sind und mit hervorragender Arbeit Kinder und Jugendliche am Freitagabend in Suderburg betreuen. Neben den eigenen sportlichen Leistungen, mit denen sie immer wieder auffallen, sind sie auch bei Innovationen dabei. Die sehr gelungene 1. Suderburger Jongliernacht ist ihr Verdienst. Sie wurden mit großem Applaus als Sportlerinnen des Jahres 2012 ausgezeichnet.

Nach der anschließenden Sportabzeichenverleihung gab es bei einem Imbiss noch viel zu erzählen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.