Mitgliederversammlung Arbeitskreis Landfrauen Uelzen



Bei der vorletzten Veranstaltung des Winterprogramms 2014 / 2015 des Arbeits­kreises LandfrauenUelzen fand gleichzeitig auch die Mitgliederversammlung statt. Marianne Klinge und Cornelia Burkert blickten auf die bisherigen Veranstaltungen zurück und Elisabeth Köllmann gab einen Bericht über die finanzielle Lage ab.

Als neues Mitglied im Arbeitsausschuss wurde Doreen Fröhlich aus Nievelitz begrüßt. Leider muss der Arbeitsausschuss künftig auf die bewährten Mitglieder Susanne Nieschulze, die viele Jahre den Vorsitz des Arbeitskreises inne hatte, Marion Hoppe und Martina Beinroth, Elisabeth Kölllmann und nicht zuletzt Marianne Klinge, die mit ihren Ideen immer wieder begeistern konnte, verzichten.

Den Vorsitz des Arbeitsausschusses hat Beate Schröder übernommen. Da dem Arbeitsausschuss derzeit lediglich noch insgesamt vier Mitglieder angehören, müssen Möglichkeiten überlegt werden, wir die Arbeit für das kommende Winterprogramm gemeistert werden kann. Der Arbeitsausschuss würde sich über die Mithilfe weiterer Frauen freuen, um wie bisher ein umfang- und abwechslungsreiches Programm zusammenstellen zu können. Neue Köpfe mit neuen Ideen sind willkommen.

Alle ehemaligen und derzeitigen Mitglieder des Arbeitsausschusses bestätigen, dass die Arbeit Spaß macht, dass man viele neue Dinge erfährt, dass man ganz interessante Leute kennenlernt und dass sich der zeitliche Auf­wand in Grenzen hält, so dass Familie und Beruf nicht zu kurz kommen. Und übrigens muss man keine landwirtschaftliche Tätigkeit ausüben. Interessierte können sich an Beate Schröder (Telefon 05820 -9701065) oder Cornelia Burkert (Telefon 05822 / 3177) wenden.

Cornelia Burkert
für den Arbeitskreis Landfrauen Uelzen

Titelfoto: Arbeitsausschuss Landfrauen Uelzen; Jutta Heinze (hinten), Cornelia Burkert, Elisabeth Köllmann, Susanne Nieschulze, Marianne Klinge, Beate Schröder und Doreen Fröhlich (von links nach rechts)

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse einen Kommentar zum Beitrag