Mitgliederversammlung 2017- Thomas Cohrs neuer Geschäftsführer



Michael Hätscher begrüßte am 17.03.17 Uhr die anwesenden Mitglieder der Versammlung im 106. Vereinsjahr im gut besetzten Saal bei „Spiller„.

Der Bürgermeister der Gemeinde Suderburg, Hans-Hermann Hoff, übermittelte die Grüße von Rat und Verwaltung. Er dankte erneut im Namen des Rates und der Verwaltung für das „sportliche Leben“ in der Gemeinde und lobte das Engagement verbunden mit der Hoffnung auf einen weiterhin mitgliederstarken Verein. Er betonte, dass es die finanzielle Förderung für Vereine seitens der Gemeinde auch weiterhin geben werde, die Samtgemeinde lasse dieses Jahr die Laufbahn sanieren, was mit 36.000€ zu Buche schlage.

„Und wenn einmal alle Stricke reißen“, so schloss er, „dann lasse die Gemeinde keinen Verein hängen!„

Die Ehrungen wurden vom 2.Vorsitzenden Helge Blum durchgeführt und es gab Verabschiedungen von Übungsleitern. Dazu sagte er, dass er sich einerseits über diese Ehrungen freue, aber andererseits natürlich auch traurig sei, denn jeder Ehrenamtliche, der seinen Posten abgebe, sei natürlich auch ein Verlust. Verabschiedet wurden Bärbel Peiser für ihre über 47 Jahre währende Tätigkeit im Frauensport; Werner Dehrmann für 22 Jahre Organisation „3×10 Olmsruh“, Thomas Cohrs für 10 Jahre Engagement im Mädchen-Fußball, Martin Schenck für 10 Jahre Jugendfußball. Schließlich folgten die Ehrungen für 15,25,50, 55,60 und sogar 70 Jahre Mitgliedschaft.

Michael Hätscher blickte in seiner Rede auf das Sportjahr zurück. Er hob die Wichtigkeit und Bedeutung des Sportvereins hervor, es werde nicht nur Sport gemacht, es sei auch eine große gesellschaftliche Gemeinschaft, auch im Rahmen der Dorfgemeinschaft. Nirgendwo sonst bekomme man als Fremder schneller Anschluss, nirgendwo ließen sich schneller Bekanntschaften und Freundschaften schließen, nirgendwo sonst könne man so gut Freizeit und Fitness miteinander verbinden.
Es habe wiederum eine Reihe schöner und herausragender Veranstaltungen wie den Fußball-Junior-Cup, den Kinderfasching, Tanzalarm, die Wahl der U18- Fußballer zur AZ-Mannschaft des Jahres, zum 38. Mal den Jugend-Fußball-Austausch mit Haslemere/England, zum 36. Mal den Judoaustausch mit Boos/Frankreich, die Neu-Auflage des Hardausee-Triathlons, die 11. Schnitzelwanderung mit 60 Teilnehmern. Das Radrennen „3*10 km Olmsruh„ mit 161 Startern habe stattgefunden, nicht zu vergessen seien der die Tischtennis-Kreismeisterschaften, der Laternenumzug sowie die ausgerichteten Kreismeisterschaften im Tischtennis und die CTF-Mountainbike-Tour. Eines der besonderen Highlights des VfL – der Herbstlanglauf – habe das erste Mal in seiner langen Tradition witterungsbedingt abgesagt werden müssen.
Hinzu kämen weitere Veranstaltungen, Trainingseinheiten, Wettkämpfe, Ausflüge usw., die über das ganze Jahr stattfänden.
Besonders wies der 1.Vorsitzende noch auf die Dorfstaffel hin, die nur alle fünf Jahre stattfindet. In diesem Jahr, 2017, sei es am 12. Juni wieder so weit!

Der VfL hat derzeit noch knapp über tausend Mitglieder, davon weit mehr als die Hälfte aktive Sportler, die sich auf 15 Sparten verteilen. Der in den letzten Jahren durchgehend zu verzeichnende leichte Rückgang der Mitgliederzahlen sei vorerst gestoppt worden. Es werde eine der Hauptaufgaben sein, die Mitgliederzahl zumindest stabil zu halten und möglichst wieder zu steigern. Man wolle auch weiterhin tollen Sport liefern, das Ortsbild prägen und allen eine sportliche Heimat bieten!
Ein weiterer Schwerpunkt des Abends waren natürlich die Wahlen – in diesem Jahr standen wieder einige Posten zur Wahl- der 1. Vorsitzende, der Geschäftsführer, der Mitgliederwart. Bei der Besetzung gab es eine Neuerung, denn Hartmut Sroka hatte den Vorstand vor einiger Zeit informiert, dass er als Geschäftsführer nicht wieder kandidieren werde. Thomas Cohrs wurde als Nachfolger gefunden und dann auch von der Versammlung als neuer Geschäftsführer gewählt.

Nach knappen 75 Minuten war dann alles gesagt und der alte und zugleich neue 1.Vorsitzende Michael Hätscher schloss die Versammlung!

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse einen Kommentar zum Beitrag