Infoveranstaltung „Lärmschutz an der Schiene“



Kirsten Lühmann lädt zur Infoveranstaltung „Lärmschutz an der Schiene“ ein: Wie wird Lärmbelastung ermittelt und welche Formen des Schienenlärmschutzes gibt es?

Die Diskussion um die Alternativen zur Y-Trasse als Anbindung des Seehafen-Hinterlandverkehrs bewegt zurzeit die Gemüter, auch in unserer Region. Die Anwohnenden an den denkbaren Neubaustrecken, wie auch die an den Bestandsstrecken Wohnenden fragen sich, wie die künftige Lärmbelastung aussehen wird und was zur Reduzierung unnötigen Lärms getan werden kann. Auch das laufende Dialogforum Schiene Nord wird sich mit dem Thema Lärmschutz an Bestandsstrecken und an Neubaustrecken befassen.

Um an dieser Diskussion bestmöglich mitwirken zu können, sei es als Anwohnende und/oder als Vertretende im Dialogforum Schiene Nord, ist es unumgänglich, bestmöglich informiert zu sein. Wie wird Lärmbelastung überhaupt ermittelt und welche Varianten des Lärmschutzes an der Schiene gibt es? Wie sind die gesetzlichen Regelungen dazu und gibt es Unterschiede zwischen Lärmschutz bei Bestandsstreckenausbau und beim Neubau?

Hier möchte die Bundestagabgeordnete Kirsten Lühmann einen Beitrag leisten, um möglichst viele interessierte Bürger und Bürgerinnen und betroffene Anwohnende zu informieren.

Frau Lühmann lädt daher alle Interessierten am Samstag, 13.6.2015 in den Vorlesungsraum im 1. Stock der Ostfalia-Hochschule auf dem Campus Suderburg ein (Herbert-Meyer-Str. 7, 29556 Suderburg).

Als Experten und Referenten werden mit Dr. Urs Reichart, Michael Jäcker-Cüppers und Christoph Eichenlaub drei ausgewiesene Experten des Bereiches „Lärmschutz an der Schiene“ kurze Einführungsreferate u. a. zur Frage der Lärmermittlung und den verschiedenen Arten des Lärmschutzes halten und anschließend mit den Teilnehmenden diskutieren und deren Fragen soweit möglich beantworten.

Die Veranstaltung beginnt um 11.00 Uhr mit einem Begrüßungs-Kaffee und endet voraussichtlich um 16.00 Uhr.

Zwischendurch ist für einen Mittagsimbiss gesorgt.

Um Anmeldung unter Tel. 0581/79595 oder 05141/26609 wird gebeten.

Hinterlasse einen Kommentar zum Beitrag