Lichtestippen und altes Handwerk

Freitag, den 24. Oktober bis Sonntag, den 26. Oktober, jeweils von 10.30 bis 16.00 Uhr

Das Ende der diesjährigen Saison rückt heran, das Museumsdorf schließt am 31. Oktober seine Türen und Tore. Bevor die Lichter ausgehen, soll es im Kötnerhaus aber noch einmal hell werden: Von Freitag, 24. Oktober, bis zum Sonntag, 26. Oktober, lädt das Museumsteam Kinder und Erwachsene zum Lichtestippen ein. Diese traditionelle Form der Kerzenherstellung können Kinder gegen eine geringe Kostenerstattung selber bewerkstelligen. Größere Stipplichte können erworben werden.

Georg Zaja aus Bienenbüttel zeigt außerdem, wie vielseitig man die Kerzen verzieren kann. Eine Spezialität aus Schweden und Dänemark sind dreiarmige Kerzen, die unter anderem zum „Lucia-Fest“ in Gebrauch waren.

Am Sonntag, dem 26. Oktober wird außerdem in der Schmiedewerkstatt, der Weberei und an der Gattersäge gearbeitet.

Angemeldete Besuchergruppen werden auch während der winterlichen Schließzeit gerne durch das Museum geführt, dafür ist allerdings eine Anmeldung unter 05826 / 1774 erbeten.

BU: Geduld üben: Zwischen den einzelnen Tauchgängen im heißen Wachs müssen die Lichte immer wieder abkühlen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.