Landschaft wird Kunst

In diesem Jahr findet zum zweiten Mal das Projekt Landart im Landkreis Uelzen statt und das Suderburger Land ist mit dabei!

Zwischen dem Dorfteich Hösseringen und dem Museumsdorf entlang des Ilmenauradweges wird die „Lila Route“ verlaufen. Sie soll in den kommenden Wochen und Monaten mit Kunstwerken versehen werden. Als Schirmherr der Lila Route konnte Bürgermeister Hans-Hermann Hoff gewonnen werden.

Bereits an diesem Wochenende fanden sich rund 20 Kunst-Begeisterte ein, um den Weg gemeinsam abzulaufen, Ideen zu entwickeln und vielleicht sogar schon den besten Standort für das eigene Kunstwerk auszusuchen.

Landart ist eine in den 60er Jahren in den USA entstandene Kunstströmung, die sich vom etablierten Kunstbetrieb absetzen wollte. Im Rahmen dieses Projektes geht es darum, Kunst in der Natur und in der Auseinandersetzung mit der Natur zu schaffen. Es kann sich jeder beteiligen, der eine gute Idee hat und bereit ist, diesen Grundgedanken zu akzeptieren.

Vor zwei Jahren fand Landart bereits mit großem Erfolg im Landkreis Uelzen statt, damals gab es zwei „Kunstrouten“ durch die Natur. In diesem Jahr wird es sechs Routen im gesamten Kreisgebiet geben.

Die diesjährige LandArt findet vom 19. Juni bis 5. Juli statt, d.h., die Kunstwerke müssten zum Eröffnungstermin am 19. Juli installiert sein. Begleitend gibt es eine Karte und Infomaterial. Am 19. Juni soll es ein Eröffnungsfest am Hösseringer Mühlenteich geben mit anschließender Begehung der Lila Route geben. Auch das Museumsdorf ist beteiligt und bietet einen Wochenend-Workshop an.

Bis zum 15. März ist offizieller Anmeldeschluss für Teilnehmer, deren Station in den Begleitmaterialien abgedruckt werden soll. Spätere Anmeldungen sind jederzeit möglich, können aber in den Drucksachen nicht mehr berücksichtigt werden.

Landart1

Infos, Anmeldungen und Tipps gerne abliefern bei Christine Kohnke-Löbert, Tel. 0581 – 97 39 20 70, 0176 – 958 444 23, ckohnke@t-online.de.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.