Landkreis Uelzen beschafft Luftfilteranlagen für weiterführende Schulen

(Stand 24.08.2021, 8.30 Uhr) Der Landkreis Uelzen hat das Gebäudemanagement Uelzen/Lüchow-Dannenberg beauftragt, für die Schulen in seiner Trägerschaft möglichst kurzfristig mobile Luftfilteranlagen zu beschaffen. Die Geräte sollen dort zunächst in den von den fünften und sechsten Klassen genutzten Unterrichts- beziehungsweise Fachräumen zum Einsatz kommen, da aktuell für diese Altersgruppe kein Impfangebot gegen das Coronavirus besteht.

Die Beschaffung der jeweiligen Anlagen ist mit den einzelnen Schulen abgestimmt und entspricht den individuellen räumlichen Gegebenheiten. Die Luftreinigungsgeräte sollen als Unterstützung zur Raumluftreinigung beitragen, von der Verpflichtung zum regelmäßigen Lüften entbinden sie nach den derzeit gültigen Richtlinien und Vorgaben aber nicht.

Zur besseren Orientierung und Information über die Qualität der Raumluft wird der Landkreis Uelzen darüber hinaus für die weiterführenden Schulen weitere geeichte CO2-Ampeln anschaffen.

„Der Landkreis hat die Beschaffung der Luftreinigungsgeräte bzw. -anlagen bereits während der entsprechenden politischen Beratungen vorbereitet und unmittelbar nach dem erforderlichen Kreistagsbeschluss am 20. Juli 2021 konkret in die Wege geleitet – dennoch ist es allein schon aus vergaberechtlichen Gründen nicht möglich, dass die Luftreiniger pünktlich zum neuen Schuljahresbeginn im Einsatz sind. Dies wird länger dauern“, so Kerstin Hagelstein, Leiterin des Schul- und Kulturamtes des Landkreises Uelzen.

Der Landkreis ist zusätzlich aktuell damit beschäftigt, an allen weiterführenden Schulen Fenster mit eingeschränkter Lüftungsmöglichkeit austauschen zu lassen. Auch wird der Landkreis dort, wo es technisch möglich und sinnvoll ist, sogenannte raumlufttechnische Anlagen (RLT) beschaffen und installieren lassen. Der Einsatz solcher RLT entbindet nach dem aktuellen „Rahmenhygieneplan Schule (6.1.)“ von der Pflicht zum regelmäßigen Lüften während des Unterrichts, denn der Luftaustausch mittels dieser Anlagen findet vollständig und konstant statt. Der Fensteraustausch und die Installation der RLT ist jedoch ein längerfristiger Prozess, der mehrere Monate in Anspruch nehmen wird.

Der Uelzener Kreistag hatte am 20. Juli 2021 beschlossen, zunächst für die von fünften und sechsten Klassen genutzten Räumen technische Maßnahmen zur Verbesserung der Raumluft zu prüfen und in Absprache mit den Schulen bedarfsgerecht zu ergreifen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.