Kreisfeuerwehrbereitschaft Uelzen bekämpft Moorbrand bei Meppen

Auf Anforderung des Niedersächsischen Ministeriums für Inneres und Sport vom heutigen Tage wird ein Zug der Kreisfeuerwehrbereitschaft Uelzen im Rahmen der Amtshilfe für die Bundeswehr an der Bekämpfung des Moorbrandes bei Meppen teilnehmen. Dazu werden sich morgen um ca. 2 Uhr rund 25 Einsatzkräfte aus den Ortsfeuerwehren Hanstedt I, Wriedel und Bohlsen mit vier Fahrzeugen (1 Einsatzleitwagen, 2 Löschfahrzeuge, 1 Schlauchwagen) auf den rund 260 Kilometer langen Weg machen, um ab 6 Uhr vor Ort die Wasserförderung über lange Strecken sicherzustellen. Treffpunkt ist das Gerätehaus in Wriedel. Die vorgesehene Einsatzdauer beträgt 48 Sunden, so dass die Einsatzkräfte am Sonntagmorgen im Landkreis Uelzen zurück erwartet werden. Die betroffenen Einsatzkräfte sind im Verlauf des heutigen Tages über den geplanten Einsatz informiert worden.

Für Nachfragen steht Ihnen Kreisbrandmeister Helmut Rüger unter der Rufnummer 01714941026 zur Verfügung.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.