Jahreshauptversammlung Sport Jongleure



Alle Jahre wieder, so möchte man sagen, findet die Jahreshauptversammlung der Sport Jongleure Dreilingen statt. Für die einen eine satzungsgemäße Veranstaltung, die stattfinden muss! Für die anderen eine Gelegenheit, sich mit anderen Mitgliedern aus zu tauschen, das vergangene Jahr nochmals zu betrachten und die Zukunft des Vereines mit zu gestalten.

Zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte war der Ort der Versammlung, zu der unser erster Vorsitzender Wilhelm Johannes eingeladen hat – allerdings nicht das „Hotel Wacholderheide„ in Eimke, sondern das „Hotel Deutsche Eiche„ in Uelzen. Viele Jahre wurden wir Sport Jongleure von der Familie Brokmann in „unserer„ Eimker Vereinsgaststätte hervorragend bewirtet. Daher blicken wir mit Freude und Dankbarkeit auf die vielen Veranstaltungen in der Wacholderheide zurück und wünschen der Familie Brokmann alles Gute in ihrem wohlverdienten Ruhestand.

Pünktlich um 15:30 Uhr eröffnete Wilhelm Johannes die Jahreshauptversammlung im großen „Veranstaltungssaal Uelzen/Lüneburg„ und begrüßte die anwesenden Vereinsmitglieder, sowie den Samtgemeindebürgermeister der Samtgemeinde Suderburg – Thomas Schulz.

Bevor jedoch die einzelnen Tagesordnungspunkte aufgerufen wurden, bat Wilhelm Johannes die Anwesenden sich zu erheben, um für einen kurzen Moment dem verstorbenen Vereinsmitglied Dieter Bode zu gedenken.

Trotz der insgesamt 20 Auftritte im vergangenen Jahr und weiterer Veranstaltungen, fiel der Bericht des 1. Vorsitzenden kurz aus. Denn wie schon im Vorjahr hat Elisabeth Johannes einen wundervollen Jahresrückblick mit Bildern und Filmausschnitten zusammengestellt. In gut 30 Minuten wurden Veranstaltungen und Anlässe der Sport Jongleure dargestellt und die Anwesenden spendeten kräftigen Applaus für diesen erfrischenden Jahresrückblick.

Anschließend berichteten kurz die einzelnen Übungsleiter aus ihren Gruppen und die Kassenwartin Ursula Ehing stellte die Vereinskasse dar, die zuvor von den Kassenprüfern geprüft wurde und keinen Grund für Beanstandungen aufwies. Der Vorstand wurde von den Anwesenden Vereinsmitgliedern einstimmig entlastet und für die als Kassenprüferin ausscheidende Annemarie Rauh, wurde Mandy Balzereit als Nachfolgerin gewählt.

Als Tagesordnungspunkt 11 richtete Ehrengast Thomas Schulz seine Grußworte an die Versammelten. Herr Schulz schien beeindruckt von den vielen Vereinsaktivitäten, die über das Jonglieren hinaus bei uns stattfinden. In seinen Ausführungen machte der Samtgemeindebürgermeister auch nochmal deutlich, wie wichtig Vereinssport für die Lebensqualität in unserer Region ist und sagte auch zukünftig seine Unterstützung für Vorhaben, wie z. B. die geplante Jongliernacht in Suderburg zu.

Schließlich folgte der Tagesordnungspunkt „Ehrungen„!SJ_Ehrung_Sportler15

Als Wilhelm Johannes den Sportler des Jahres ehren wollte und dazu seinen Bruder Klaus-D. Johannes zu sich bat, war dieser davon völlig überrascht. „Klause„ erhielt diese Ehrung aus den Händen von Wilhelm und dem Samtgemeindebürgermeister für seinen unermüdlichen Einsatz bei der Abnahme von Sportabzeichen. Der immer noch überraschte „Klause“ bedankte sich für diese Anerkennung, vergaß jedoch nicht zu erwähnen, dass diese Arbeit ohne die großartige Unterstützung durch seine Frau Elisabeth – so nicht möglich wäre.

Weiter ging es mit der Verleihung der zahlreichen Sportabzeichen. Ganz großes Lob gilt schon mal jedem, der sich überhaupt der Herausforderung des deutschen Sportabzeichens stellte. Dabei ist, unwichtig von der Farbe des erworbenen Sportabzeichens, jeder Einzelne ein Gewinner! Besonders erwähnenswert war bei der Verleihung aber nicht nur die Gesamtzahl der abgelegten Sportabzeichen, sondern das die Sportjongleure z. B. in der Frauenwertung mit insgesamt 31 Abzeichen, den ersten Platz vor allen anderen Vereinen belegen konnten. Weiter so!

Nachdem nun alle offiziellen Punkte der Tagesordnung bis kurz vor 18:00 Uhr abgearbeitet waren, sollte es etwas gemütlicher werden. Und wie alle Jahre wieder – folgte auch am Ende dieser Jahreshauptversammlung der gemeinsame Imbiss, zu dem der Verein seine Mitglieder alljährlich einlädt.

So haben wir Sport Jongleure ein ereignisreiches und sportliches Jahr abgeschlossen und blicken gespannt auf das vor uns liegende Vereinsjahr.

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse einen Kommentar zum Beitrag