Infos zur Erdgas/-ölförderung und Fracking



Eine Infoveranstaltung am 30.09. um 19.00 Uhr zum Thema in der Stadthalle Uelzen.

Es geht um die die Gefährdung von Luft, Boden und Wasser durch bereits aktive sowie ggf. geplante Erdgasförderungen. Schon jetzt wird bei Oerrel Lagerstättenwasser verpresst. Wie die Vorkommnisse in Söhlingen zeigen, ist die Erdgasförderung keineswegs nur im Falle von Fracking äußerst problematisch.
Besonders in Niedersachsen aber auch in Bundestag und Bundesrat wird die zukünftige Erdgas- und Ölförderung intensiv diskutiert.

Beispielsweise in den Landkreisen Heidekreis, Rotenburg und Verden sind durch die Erdgasförderung und -betrieb Schadstoffe (u. a. Quecksilber, Benzol) in Luft, Boden und Grundwasser gelangt. Durch gasförderungsbedingte Erdbeben wurden Gebäudeschäden verursacht. In Söhlingen/ROW gibt es eine erhöhte Krebsrate.

Was hat der Landkreis Uelzen damit zu tun?
Im Landkreis Uelzen sind durch das Landesbergamt (LBEG) vier Aufsuchungserlaubnisse für die Suche nach Gas und Öl auf 80 % der Landkreisfläche (ca. 1.200 km2), erteilt worden, wobei jede Gemeinde betroffen ist. Sind bei dieser Erteilung alle Träger öffentlicher Belange umfassend beteiligt worden? In Nord-Hessen wurde alle Betroffenen in den Verwaltungsvorgang einbezogen und nach Abwägung der öffentlichen Interessen gegenüber der Rohstoffförderung die Aufsuchungserlaubnis versagt.

Zu den Themenkomplexen wurden zwei Referenten gewonnen:

1. Volker Meyer, Geschäftsführer des Wasserversorgungsverbandes Rotenburg-Land (auch Mitglied im Vorstand des Wasserverbandstages Niedersachsen/Sachsen-Anhalt) wird seine Sichtweise als Wasserversorgungsunternehmen zum derzeitigen Stand bzgl. der Gesetzesänderungen auf Landes- und Bundesebene darstellen. Im Verbandsgebiet wird seit ca. 30 Jahren intensiv Erdgas gefördert.

2. Andy Gheorghiu aus Korbach/Nordhessen, Bürgerinitiative Frackingfreies Hessen wird über seine Erfahrungen zum behördlichen Verfahren bei der Vergabe von Aufsuchungserlaubnissen für Erdgas berichten.

Tilman Grottian

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse einen Kommentar zum Beitrag