Haftbefehl nach Überfall auf Love-Mobil



Suderburg/Breitenhees.  Haftbefehl erließ das Amtsgericht Uelzen am 05.04.14 gegen einen 27-jährigen Lüneburger nach einem Raubüberfall auf eine Prostituierte in einem Love-Mobil in den Abendstunden des 04.04.14. Nach derzeitigen Ermittlungen hatte der Lüneburger gegen 17:30 Uhr mit seinem Pkw an der Bundesstraße 4 im Bereich des Love-Mobils der Prostituierten zwischen dem Suderburger Kreuz und Breitenhees gehalten. Der maskierte Täter bedrohte die 31-jährige Frau mit einer Schusswaffe (Softairpistole) und forderte die Herausgabe von Bargeld.

Die junge Frau konnte in der Folge durch die Tür in den angrenzenden Wald flüchten.

Aufmerksame Zeugen (Autofahrer auf der Bundesstraße 4) nahmen die Situation wahr, alarmierten die Polizei und fuhren unauffällig dem flüchtenden Täter hinterher. Eine Streifenwagenbesatzung konnte den 27-Jährigen mit seinem Pkw am Suderburger Kreuz stoppen und vorläufig festnehmen. Neben der Softairpistole stellten die Beamten auch einen sog. Teleskopschlagstock im Fahrzeug des Täters sicher.

Nach einer Haftfähigkeitsprüfung und seiner Vernehmung wurde der Lüneburger nach der Verkündung des Haftbefehls am 05.04. in die Justizvollzugsanstalt Uelzen überstellt.

Pressemeldung der Polizeiinspektion Lüneburg

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse einen Kommentar zum Beitrag