Großbrand in der Ölmühle in Bargfeld



Einen Millionenschaden verursachte in der vergangenen Nacht ein Großfeuer in der Bargfelder Ölmühle. „Als wir gegen halb zwölf eintrafen, war das bereits ein Vollbrand. Wo genau das Feuer in der Halle entstanden ist, war da schon nicht mehr feststellbar„, so ein Feuerwehrmann heute am Morgen bei den Aufräumarbeiten. Das Feuer muß sich also rasend schnell ausgebreitet haben, denn das Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Bargfeld liegt nur ein paar Meter von der Brandstelle entfernt.

Oelmuehle2Zum Ereignis meldete die Polizei heute morgen:
„Zu einem Großschadensfeuer kam es in den späten Abendstunden des 20.02.14 in der Ortschaft Bargfeld bei Gerdau. Aus bisher ungeklärter Ursache geriet gegen 23:30 Uhr ein größerer Scheunenkomplex, in dem sich eine Ölmühle befindet, in Brand. Mehr als 120 Einsatzkräfte verschiedener Feuerwehren versuchten im Verlauf der Nacht den Band zu löschen. Die Löscharbeiten dauern derzeit noch an.

Bei der Ölmühle handelt es sich um einen örtlichen Betrieb, der seit 2007 aus regionalen Rapssaateinkäufen nach eigenen Angaben pro Jahr ca. 2.000.000 Liter Rapsöl u.a. als Kraftstoff herstellt. Neben der Ölmühle befindet sich ein 15.000 Liter-Tank mit Rohöl in der Scheune sowie eine größere Photovoltaikanlage auf dem Dach. Der Gesamtkomplex wurde durch das Feuer erheblich in Mitleidenschaft gezogen/zerstört, so dass von einem Sachschaden von mehr als 1.000.000 Euro ausgegangen werden muss.

Nach ersten Informationen gibt es keine verletzten Personen. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an, so dass aktuell weder Brandstiftung noch eine technische Ursache ausgeschlossen werden können.

Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.„

Oelmuehle3 Oelmuehle4

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse einen Kommentar zum Beitrag