„Geht’s noch?“



Angesichts unserer wöchentlichen Treffs auf dem hiesigen Bouleplatz am Donnerstag, d 04.09.14 glaubte ich meinen Augen nicht zu trauen: Eine kleine Linde (ein Baum von vieren am unmittelbaren Bouleplatz) wurde mutwillig beschädigt!

Bekanntlich hat die Suderburger Dorfgemeinschaft vor Jahren hier im Ort, ganz in der Nähe des „Carpe diem„ einen, wie ich meine, wundervollen Bouleplatz errichtet. Dieser Platz eignet sich hervorragend zum Verweilen und natürlich zum Spielen an dem hier vorgesehenen Platz.

Es wurden zusätzlich Bäume gesetzt und zwei Bänke mit Tisch installiert.

gehtsnoch2Als wir uns nun am besagten Donnerstag wieder einmal zum gemütlichen Verweilen am besagten Platz getroffen hatten, stellten wir zu unserem Entsetzen fest, dass jemand (er oder sie ?) an einer kleinen Linde sein (ihr) „Talent als Holzschnitzer„ zum Besten bringen musste.

Dem Stamm dieser kleinen Linde wurde in der Mitte mit einem scharfen Gegenstand (vermutlich Messer) die gesamte Rinde entfernt. Nicht nur das; es wurde sogar in den etwa 5 cm dicken Stamm geschnitten. Das bedeutet für diesen jungen Baum das Ende seines Darseins.

Welcher Vollpfosten, so muss ich mich an dieser Stelle fragen, kommt auf so eine hirnrissige Idee?????? (… man möge mir an dieser Stelle meinen Jargon entschuldigen!)

Kann es das Ergebnis eines… na ja… sagen wir mal… Trinkgelages sein? (… der dortige Papierkorb quoll sozusagen über vor Flaschen, Trinkbecher etc.) oder war das nur eine blödsinnige „Mutprobe„?

Wie auch immer – das ist Frevel an der Natur. Das ist böswilliges Vernichten von fremden Eigentum. Das ist – schlichtweg gesagt – eine große Sauerei!

So, und bevor ich mir hier an dieser Stelle von dem einen oder anderen fleißigen Briefeschreiber hier aus oder um Suderburg herum Kritik einhandel; auch unsereins hatte sicherlich in seiner Jugend so manchen kleinen Blödsinn verzapft. Keine Frage. Diese „Dummenjungenstreiche„ waren jedoch überschaubar – sie waren auch reparabel. Sie erfolgten aber vor allem auch nicht zum Schaden Dritter erfolgt.

In der Hoffnung, dass diese „mutige Attacke„ am Bouleplatz nur ein Ausrutscher war möchte ich der – oder demjenigen bitten, zukünftig seine Finger still zu halten und vor allem vor fremden Eigentum ein wenig mehr Ehrfurcht zu zeigen.

Peter Hansen

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse einen Kommentar zum Beitrag

Andreas Paschko (ap)


Gründer und verantwortlicher Redakteur

DIE ZEITUNG wird seit 1994 kostenlos in alle Haushalte der Samtgemeinde verteilt. Sie steht für eine unabhängige, kritische redaktionelle Berichterstattung.
Gleichzeitig dient sie Vereinen, Gruppen und jedem Einzelnen der Region als Medium für unverfälschte Meinungen, Berichte und Mitteilungen.

Auf SUDERBURG-ONLINE wurden ab 1997 ausgesuchte Artikel der ZEITUNG veröffentlicht.
2012 erfolgte der Umbau zum heutigen Blog mit tagesaktuellen Berichten und Meldungen aus der Region.

Beiträge ap: