Erste-Hilfe-Lehrgang absolviert: Time is brain – Zeit ist Gehirn



In regelmäßigen Abständen bietet die DLRG Stadensen einen Lehrgang in der Ersten Hilfe für Ihre Mitglieder und sonstige Interessierte an. Im November war es wieder soweit. Vermittelt wurden vom DLRG-Ausbilder Dietmar Schulz Grundkenntnisse für Ersthelfer wie beispielsweise stabile Seitenlage, Maßnahmen bei Verletzungen und Vergiftungen, aber auch ganz elementar die richtige Absetzung eines Notrufes. Die Teilnehmer wissen jetzt, was bei Verletzungen und Vergiftungen, einem Herzinfarkt oder Schlaganfall zu tun ist. Ein Schwerpunkt in der EH-Ausbildung liegt immer auf der Herz-Lungen-Wiederbelebung. Hier gilt der Satz: „Time is brain – Zeit ist Gehirn“, denn die Maßnahmen in den ersten 5 Minuten sind entscheidend. In praktischen Übungen wurden diese Minuten an verschiedenen Rettungspuppen geübt. Auch der Einsatz eines AED (automatisierter externer Defibrillator) wurde ausführlich erläutert und so die Hemmschwelle zur Benutzung im Ernstfall abgebaut.

In der kurzen Vorstellungsrunde wurden die unterschiedlichen Beweggründe für die Teilnahme deutlich. Die Mitglieder der DLRG benötigen den Lehrgang für ihre Rettungsschwimmabzeichen, die Teilnahme an den Wettkämpfen und die Durchführung des Schwimmtrainings, aber auch, um die Fachkräfte des Sommerbades bei Bedarf bei der Wasseraufsicht zu unterstützen. Annika möchte bald den Führerschein für begleitetes Fahren machen, Leonie braucht den Nachweis für ihre Juleica und Claudia für ihren Arbeitgeber. Almut möchte einen Personenbeförderungsschein haben, damit sie den Bürgerbus in Suderburg steuern darf. Alle Absolventen sind sich einig, dass sie jetzt auf einen möglichen Notfall gut vorbereitet sind und wissen, was sie im Falle eines Falles tun müssen.

Titelfoto: Gut gerüstet für die Erstversorgung von Verletzten und Erkrankten sind jetzt die 14 Teilnehmer

 

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse einen Kommentar zum Beitrag