„Dinner in Red and White“ in Eimke



Angelehnt an das bekannte „Weiße Dinner“, das seit ein paar Jahren in vielen deutschen Städten stattfindet, und inzwischen weltweit als „Dinner in White“ Verbreitung gefunden hat, lud der DRK Ortsverein Eimke am 20. Juli 2013 zu einem „Dinner in Red and White“ ein. Anlaß war der 150-jährige Geburtstag des Deutschen Roten Kreuzes. Alle Teilnehmer erschienen in Weiß oder Rot gekleidet, den Vereinsfarben des DRK, und auch die bereit stehenden Tische wurden vom DRK Ortsverein liebevoll in Weiß und Rot eingedeckt und dekoriert.

DRKTatjana und Simone

Tatjana und Simone

Die Idee eines Picknicks mit weiß gekleideten Menschen und weiß gedeckten Tischen stammt urspünglich aus der Seine-Metropole Paris, wo aus einer privaten Laune heraus bereits 1988 das erste „Dîner en blanc“ unter freiem Himmel stattfand. In Hannover gibt es das „Weiße Dinner“ schon seit 2008, üblicherweise an ständig wechselnden Orten. Teilnehmer aller Generationen verabreden sich dabei zum gemeinsamen Picknick und bringen – farblich passende – Speisen und Getränke sowie Geschirr und Servietten mit. In den Großstädten nehmen jedes Jahr Tausende an den ehrenamtlich organisierten Veranstaltungen teil, um ein farblich abgestimmtes Event in kommunikativer Gemeinschaft zu zelebrieren.
In Eimke traf man sich vor der Feuerwehr und genoß die malerische Kulisse am alten Schafstall.
Die in Picknick-Körben herbeigebrachten Speisen wurden ausgetauscht, und gemeinsam ließ man sich die Leckereien schmecken. Als Überraschung spendierte der DRK Ortsverein Eimke Bratwürste vom Grill für alle Anwesenden. Die fröhliche Runde dinierte ganz in Rot-Weiß unter einem stahlend blauen Juli-Himmel. Die Stimmung war perfekt: Welch ein schöner Sommerabend!

Tatjana Lüning

Print Friendly, PDF & Email

Hinterlasse einen Kommentar zum Beitrag