Die Arbeit der SPD-Fraktion im Gemeinderat Gerdau von 2011 – 2016



Bei der letzten Kommunalwahl im Jahre 2011 wurden für die SPD Werner Meumann, Helmut Witte und Wolfgang Hahnemann in den Gemeinderat Gerdau gewählt.

Mit der Ratsfrau der Grünen, Manuela Arndt-Surau, bildete die SPD-Fraktion im Jahre 2012 eine Gruppe und arbeitete mit ihr bis heute einvernehmlich zusammen.

Zu Beginn des Jahres trat Helmut Witte von seinem Mandat zurück und Karsten Bayer aus Bargfeld rückte mit Wirkung vom 02. 05. 2016 für ihn nach.

Ein wichtiges Datum ist in jeder Gemeinde zum Jahresende die Genehmigung des Haushaltsplanes. Die Gemeinde Gerdau verfügt über ausreichende Finanzmittel, um die beantragten Wünsche der Antragsteller erfüllen zu können. Weil der Gemeinderat in den letzten Jahren auch Änderungswünsche der SPD berücksichtigt hat, erfolgte die Genehmigung immer einstimmig.

Im Jahre 2014 trat Bürgermeister O. Schröder nach 20 Dienstjahren von seinem Amt zurück. Sein Nachfolger V. Schulz aus Bohlsen war nur etwas mehr als 1 Jahr im Amt, als er aus persönlichen Gründen zurücktrat. Seit dieser Zeit ist S. Kleuker Bürgermeister unserer Gemeinde.

Im Mai d.J. wurde der langjährige Gemeindearbeiter Peter Kusber in den verdienten Ruhestand verabschiedet. Seinem Nachfolger Jörg Winkler wünschen wir viel Freude bei seiner Arbeit zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde.

Am 15. 07. 2012 beantragte die SPD-Grünen-Gruppe die Einberufung des Bau-, Wege- und Umweltausschusses zum Thema Bau von großen Mastställen in unserer Gemeinde. Diesem Antrag hätte der Hauptverwaltungsbeamte unverzüglich nachkommen müssen, wie die Kommunalaufsicht auf Nachfrage der SPD-Fraktion bestätigte. Tatsächlich wurde der Ausschuss aber erst am 03. 09. 2012 eingeladen. Dieser und andere formale Fehler belasteten das Verhältnis der politischen Gruppierungen in den ersten Jahren der letzten Wahlperiode.

Das Kapitel der „Entwidmung“ oder „Nichtentwidmung“ der Straße „In der Worth in Gerdau muss als abgeschlossen betrachtet werden, weil die Gerichte Urteile gefällt haben, die die Gruppe so nicht erwartet hatte. Das Bemühen der Gruppe, dass die Öffentlichkeit den Weg nutzen kann, wurde durch ein Gerichtsurteil unterbunden. Wir leben in einem Rechtsstaat und Gerichtsurteile sind bindend.

Ende des vergangenen Jahres konnte der Radweg von Bargfeld nach Gerdau eingeweiht werden. Der Wunsch aller Gerdauer Ratsmitglieder, diesen Radweg bis Bahnsen weiter zu bauen ließ sich nicht verwirklichen, weil die Gemeinde Suderburg die dafür notwendigen finanziellen Mittel nicht zur Verfügung stellen kann. Die SPD hofft mit allen Ratsmitgliedern in Gerdau, dass sich dieses Bauvorhaben möglichst schnell verwirklichen lässt.

In Bohlsen hat sich eine Interessengemeinschaft BürgerEnergie gegründet. Deren Ziel ist es, die Wärme beim Verbrennen von Pellets aus Dinkelspelzen für den privaten Heizungsernergiebedarf zu nutzen. Die Gerdauer SPD verfolgt das Projekt mit großem Interesse und bemüht sich, das Bauvorhaben in einem verantwortungsbewussten Rahmen zu unterstützen.

Das größte Bauprojekt in der Gemeinde Gerdau – die Erweiterung der Bohlsener Mühle – mit einem Bauvolumen von ca. 20 Millionen Euro ist angeschoben. Alle Ratsmitglieder sind gespannt, wann das Projekt fertiggestellt ist.

In den letzten Jahren wurden in unserer Gemeinde – auch mit der Unterstützung der SPD-Fraktion – mehrere Straßen und Wirtschaftswege saniert. Dieses Sanierungsprogramm soll auch in den kommenden Jahren fortgesetzt werden.

Die SPD-Fraktion wird sich auch in der nächsten Wahlperiode dafür einsetzen, dass Verbände und Vereine (Dorftage, Jugendräume, SoVD, Altenkreis Bohlsen, Angelsportverein, Schützenverein Bohlsen, MTV Gerdau u.a.) wie seit vielen Jahren ohne finanzielle Kürzung gefördert werden.

Die SPD in Gerdau vertraut darauf, dass die Wählerinnen und Wähler mit ihrer Stimmabgabe für die Kandidaten der SPD am 11. 09. 2016 zu einer gerechten Verteilung der Steuermittel zum Wohle aller Bürgerinnen und Bürger beitragen.

Wolfgang Hahnemann, SPD-Fraktionssprecher im Gemeinderat Gerdau



Unsere Kandidat(inn)en für die Räte

Kommunalwahl 2016 - SPD - Samtgemeinderat Suderburg

SPD-Kandidat(inn)en
1Mietzner, Ulrichgeb. 1948SuderburgVerwaltungsangestellter
2Pichan, Birgitgeb. 1976Suderburg-BöddenstedtPolizeibeamtin
3Hahnemann, Wolfganggeb. 1940Gerdau-BargfeldLehrer
4Müller, Hinrichgeb. 1959Suderburg-HösseringenPolizeibeamter
5Borkowski, Birgitgeb. 1961SuderburgKrankenschwester
6Drögemüller, Hans-Jürgengeb. 1949Suderburg-BöddenstedtKaufmann
7Schröder, Dirkgeb. 1960Eimke-DreilingenBeamter
8Lüder, Jangeb. 1972SuderburgArchitekt
9Rosin, Torstengeb. 1967Suderburg-HolxenBeamter
10Klingebiel, Corneliusgeb. 1962SuderburgPostbeamter
11Briese, Christiangeb. 1980SuderburgMunitionsfacharbeiter
12Meumann, Wernergeb. 1956Gerdau-BarnsenKraftfahrer

Kommunalwahl-2016 - SPD - Gemeinderat Suderburg

SPD-Kandidat(inn)en
1Pichan, Birgitgeb. 1976Suderburg-BöddenstedtPolizeibeamtin
2Mietzner, Ulrichgeb. 1948SuderburgVerwaltungsangestellter
3Borkowski, Birgitgeb. 1961SuderburgKrankenschwester
4Müller, Hinrichgeb. 1959Suderburg-HösseringenPolizeibeamter
5Briese, Christiangeb. 1980SuderburgMunitionsfacharbeiter
6Drögemüller, Hans-Jürgengeb. 1949Suderburg-BöddenstedtKaufmann
7Rosin, Torstengeb. 1967Suderburg-HolxenBeamter
8Klingebiel, Corneliusgeb. 1962SuderburgPostbeamter
9Lüder, Jangeb. 1972SuderburgArchitekt
10FörstermannGeb. 1962Suderburgselbstst. EDV-Dienstleister


Kommunalwahl-2016 - SPD - Gemeinderat-Gerdau

SPD-Kandidat(inn)en
1Hahnemann, Wolfganggeb. 1940BargfeldLehrer i.R.
2Bayer, Karstengeb. 1974GerdauKampfmittelbeseitiger
3Meumann, Wernergeb. 1956BarnsenKraftfahrer

Hinterlasse einen Kommentar zum Beitrag