Der Saal war voll

Auch in diesem Jahr gab es bei der Mitgliederversammlung des VfL Suderburg einen gut gefüllten Saal bei Anneliese Müller/“Spiller“ in Suderburgs Hauptstraße. Die Kellnerin, die als einzige von der Krankheitswelle verschont geblieben war, tat ihr bestes, um  den Bestellungen nachzukommen und nach einem Aufruf zur Unterstützung durch das Getränke selbst abholen, war die „Getränkelage“ schnell wieder entspannt.

Kurz nach acht Uhr eröffnete der erste Vorsitzende M.Hätscher die Versammlung im 107. Jahr des VfL und begrüßte einige Ehrengäste , stellte fest, dass keine Anträge bis zum Stichtag eingreicht woren waren und bat schließlich sich zu erheben, um den Verstorbenen zu Gedenken. Nach der Schweigeminute kamen dann die Gäste zu Wort. Bürgermeister Hoff dankt in seiner Ansprache für die weiterhin gute Arbeit des VfL und auch die Zusammenarbeit mit der Verwaltung. Er spricht noch einmal die erfolgte Sanierung der  Laufbahn im Sportzentrum an und  weist in Sachen Bezuschussung der Dachsanierung  des Sportheims am Tannrähm darauf hin, dass die Förderrichtlinien gerade überarbeitet würde und es daher zu Verzögerungen  käme. Zudem könne wegen der Straßensanierung in Räber das diesjährige Radrennen Olmsruh leider nicht stattfinden. Hoff wünscht alles Gute für das laufende Sportjahr. Nach dem Bürgermeister tritt dann Frau Hadler von der Ostfalia Fachhochschule ans Mikrofon. Sie unterstreicht noch einmal die tolle Zusammenarbeit zwischen dem Sportverein und der Hochschule. Im Rahmen des „bewegten Studiums“ werde Werbung für den Eintritt in den VfL und die Nutzung des vielfältigen Angebots gemacht. Abschließend brachte sie noch die Hoffnung zum Ausdruck, dass die Mitgliederzahlen sich weiterhin über 1000 bewegen oder sogar steigen.

Nach der obligatorischen Feststellung der Beschlussfähigkeit wurde dann die Tagesordnung weiter abgearbeitet. Bei Topp fünf waren dann wieder die zahlreichen Ehrungen an der Reihe. Wie in den vergangenen Jahren auch war dies wieder der Part des zweiten Vorsitzenden Dr. Helge Blum. Bevor es dann zur Sache ging, nutzte dieser die Gelegenheit und rief dazu auf, die Feuerwehr bei ihrem Fest am 11.Mai zu unterstützen. Schließlich seien die Freiwilligen der Wehr stets zur Stelle, wenn es um Hilfeleistungen wie Straßenabsicherungen u.a. im Rahmen der Sportveranstaltungen ginge. Eine Liste wurde herumgereicht. Dann wurden die Kicker der U7 geehrt, die nach 2017 nun erneut Hallenkreismeister geworden seien. Immerhin 9 von 20 Nachwuchssportlern gingen auf die Bühne und nahmen die Ehrung unter lautem Beifall entgegen. Dann folgten die 15 und 25-jährigen Mitgliedschaften. Für 50 Jahre Mitgliedschaft im Verein wurden dann Hartmut und Holger Matzke sowie Katrin Gebauer und Günther Höddels geehrt. Erich Kelle kam für 55 Jahre Treue zum VfL auf die Bühne und schließlich wurden noch Gerhard und Günther Breiholz sowie Lutz Sebeke für 70 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Auch die U12 erfuhr noch eine Ehrung für den Kreismeistertitel in der Halle und ein großes Dankeschön ging an alle Eltern u.a. für die gute Unterstützung. Einige Übungsleiter haben ihre Posten nach jahrzehntelangem Einsatz an Jüngere übergeben. Hierfür erhielten Frau Elisabeth Schermeier, Inge Meyer sowie Renate Pelltret zur Verabschiedung ein großes Dankeschön und einen Blumenstrauß. Hartmut Sroka wurde für seine vierzehnjährige Tätigkeit als Geschäftsführer mit der silberenen Ehrennadel ausgezeichnet. Diese erhielten auch Manfred Gummersbach  für 15 Jahre Engagement in der Tennis Jugend sowie Georg Schröder und Holger Breiholz  für ihre langjährige Abteilungsleitung , Trainertätigkeit  und Mannschaftsführerarbeit in der inzwischen 50 Jahre bestehenden Tischtennis-Abteilung. Als Einzelathlet wurde Lukas Wendland als Hallenmeister  im Kugelstoßen geehrt. Eine Erwähnung bekamen auch noch Jens Bethge und Uwe Klautke für ihren Mannschaftstitel Deutscher Meister im Fünfkampf. Sie starten im Team für die LG Hanstedt/Wriedel/Wellendorf.  Mit einem großen Applaus für alle Geehrten wurde dieser Topp nun beendet und Herr Blum gab das Wort wieder an den 1.Vorsitzenden H. zurück.

Es folgten nun der Bericht des Kassenwarts Holger Klipp sowie der Prüfbericht der Kassenprüfer. Alles hatte seine Ordnung, es gab keine Diskussionen zum Haushalt und nach Antrag wurde der Entlastung durch Abstimmung bei drei Enthaltungen stattgegeben. Der Bericht des 1.Vorsitzenden führte noch einmal über die Highlights des Sportjahres und endete in einem Dank an alle aktiven Übungsleiter und Helfer. Aber es gab auch einen Punkt, der für Unmut in Reihen des VfL gesorgt hatte; aufgrund der Statuten des Deutschen und somit auch des Niedersächsischen Leichtathletikverbandes müssen alle Starter bei offiziell angemeldeten und bestenlistenfähigen Wettkämpfen nach dem Zusammenschluss mit der LG Hanstedt/Wellendorf/Wriedel nun für die um Suderburg ergänzte Leichtathletikgemeinschaft melden – auch die, die in der Abteilung „Lauftreff“ Sport treiben. Die Hoffnung des Vorstandes war, die Wogen durch Gespräche in den Abteilungsversammlungen geglättet zu haben. Dies sollt sich jedoch später unter dem Topp „Verschiedenes“ als falsch erweisen und noch zu weiteren Diskussionen führen.

Bei den Wahlen ergaben sich im Vorstand keine Neuerungen. Die bisherigen Amtsinhaber der zu wählenden Posten sind auch weiterhin im Amt. Bei den Kassenprüfern gab es Nachrücker, da die Wiederwahl bei zwei Personen nicht mehr möglich war. Die „Neuen“ sind nun, neben Monika Depner, Albrecht Meissner und Fritz Lange. Alle Abstimmungen erfolgten „einstimmig“. Dies galt auch für die obligatorische Bestätigung der Abteilungsleiter.

Die Webseite wird zukünftig von Lars Bockelmann betreut, dieser löst Birgit Reiter nach vielen Jahren ab.

Nach knapp 90 Minuten war dann in Sachen Leichtathletikgemeinschaft möglicherweise noch nicht alles gesagt, weitere Diskussionen  der teilweise erhitzten Gemüter hätten aber an diesem Abend in diesem Rahmen nicht weiter geführt. Die Versammlung wurde durch den 1. Vorsitzenden um 21:30 Uhr geschlossen.

 

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.