Dartclub Heidschnucken weiter Tabellenführer

Dartclub Heidschnucken aus Suderburg weiter Tabellenführer – Tabellenzweiten souverän geschlagen

Am vergangenen Samstag mussten die Spieler des Dartclub Heidschnucken zum Tabellenzweiten nach Celle reisen. Der PSV Celle gilt in der Liga als einer der Favoriten für den Aufstieg. Bisher war der PSV ungeschlagen durch die Spiele gegangen, was die Heidschnucken nun ändern wollten.

Nachdem man im Vereinsheim des PSV angekommen war, konnte man die Anspannung auf beiden Seiten sehr deutlich spüren, denn es traf der Tabellenführer auf den Tabellenzweiten aus Celle. „Mein Team war gezwungen, auf mehrere Stammspieler zu verzichten und wir mussten auf neue Spieler des Vereins zurück- greifen. Lucas Pagel hatte sich bereit erklärt, dem Team zu helfen und es zu unterstützen, was er beeindruckend erledigte“, erklärt der Teamkapitän Peter Sammrey. Doch auch das sollte an diesem Tag kein Problem für den DC Heidschnucken sein. „Im ersten Block (4 Einzel) konnten wir drei Spiele gewinnen. Im zweiten Block (2 Doppel) konnten wir alle Spiele gewinnen. Der dritte Block mit den vier Einzeln konnte mit 3:1 gewonnen werden, so dass der Sieg schon feststand“, freut sich Sammrey.

Aber nun zeigte das junge Suderburger Team, dass auch sie etwas die Konzentration verloren, denn die letzten zwei Doppel wurden von den Cellern gewonnen. Das Endergebnis von 8:4 zeigt tatsächlich, dass die Suderburger an dem Tag nicht zu schlagen waren. „Selbst die Celler waren voll des Lobes über die Spielstärke meines Teams. Der Teamkapitän der Celler, mein Freund Dirk Weich, schwärmte nach dem Spiel von den tollen Spielen, die auf beiden Seiten gezeigt worden waren“, schwärmt Peter Sammrey.

Damit brauchen die Suderburger Heidschnucken nur noch einen Punkt aus den letzten drei Spielen, um den Aufstieg sicher zu machen. Aber die Heidschnucken sind sich sicher, dass das zu schaffen ist. „Ich wünsche dieser tollen Mannschaft, dass sie den Aufstieg schafft und dann werden wir in der höheren Liga weiter sehen, wenn es denn klappt“, sagte Peter Sammrey.

Auf dem Bild sind Jakob Zimbelmann, Lucas Pagel, Philipp Majer und Michael Bartels zu sehen.

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.