„Bücherbus“ startet am 4. Mai 2020 wieder durch

Pressemitteilung

Diesen Tag haben sowohl Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bücherbusses als sicherlich auch viele „Leseratten“ herbeigesehnt: Ab Montag, 4. Mai 2020, darf der „Bücherbus“ nach Corona-bedingter Auszeit wieder durch den Landkreis Uelzen fahren und – beginnend mit Tour 10 – allen Lesefans die Lektüre bis (fast) vor die Haustür bringen – selbstverständlich unter Einhaltung aller derzeit geltenden Hygienevorschriften und Kontaktbeschränkungen. Während der vergangenen Wochen hatte das Team des Bücherbusses ein entsprechendes Konzept entwickelt.

Und so funktioniert es: Leser bestellen unter der Rufnummer 0581 3890240, über die E-Mail-Adresse info@buecherbus-uelzen.de oder während der Haltezeiten ihre gewünschten Medien. Die vorbestellten Medien werden von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Bücherbusses für jeden Leser in Papiertüten verpackt. Diese Tüten werden am Haltepunkt zur Abholung auf die Bustreppe gestellt, Rückgaben werden einfach auf die Treppe gelegt. Sind die Bestellungen „abgearbeitet“ und ist noch ein wenig Haltezeit übrig, dürfen Leser einzeln und mit Mund-Nase-Schutz und Handschuhen unter Einhaltung der Abstandsregeln den Bus betreten.

Am Eingang müssen außerdem die Desinfektionsspender genutzt werden. Zur sicheren Nutzung des Busses tragen auch eine gute Durchlüftung sowie eine transparente Abtrennung zwischen Nutzerbereich und Arbeitsplatz bei. Aufsteller rund um den Bücherbus werden den Ausleihern die Verhaltensregeln näherbringen, Flyer weitere Informationen geben. Weitere Informationen sind über die Website www.buecherbus-uelzen.de beziehungsweise telefonisch möglich.

„In der ersten Zeit werden wir nur die Nachmittagstouren bedienen, die Schul- und Kitatouren werden erst später wieder aufgenommen“, erläutert Bibliotheksleiterin Sylke Drescher.

Zusätzlich wird das Magazin in der Tivolistraße 9 seine Öffnungszeiten für eine Medienrückgabe beziehungsweise -abholung von montags bis donnerstags jeweils von 9 bis 16 Uhr erweitern. Zu den selben Zeiten wird der Bücherflohmarkt wiedereröffnet werden. „Wir versuchen, den direkten Kontakt zum Schutz der Besucher und zum Eigenschutz so gering wie möglich zu halten“, so Sylke Drescher. So können Besucher beim Flohmarkt zwischen Tausenden von Krimis, Sach- und Liebesromanen, Biographien, Fantasy und Kinderbüchern stöbern. Aber auch dort gilt: Mund- Nasenschutz und – wenn möglich – Handschuhe mitbringen und nur einzeln eintreten.

Elektronische Medien wie etwa eBooks stehen allen Nutzern weiterhin 24 Stunden und bequem von zu Hause aus über den Webkatalog des Bücherbusses zur Verfügung.

https://www.landkreis-uelzen.de/desktopdefault.aspx/tabid-985/1496_read-9483/

Bildquelle: https://www.buecherbus-uelzen.de

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.