Bilanz der Entdecker-Bus-Saison 2016



Der Entdecker-Bus im Landkreis Uelzen erfreut sich seit 10 Jahren ungebrochener Beliebtheit als Freizeit-Wander-Fahrrad-Bus im Landkreis Uelzen, das zeigt die jetzt vorliegende Auswertung der Fahrgastzahlen für die Gesamtsaison 2016. Besonders erfreulich: Die Zahl der mitgeführten Fahrräder ist ungebrochen hoch. Viele Gäste lobten das Angebot und die freundlichen und hilfsbereiten Busfahrer.

An den Wochenenden vom 03. Juni bis 03. Oktober 2016 (55 Tage) wählten 20.952 Personen den Entdecker-Bus für einen Tagesausflug in die Region (2015: 54 Tage / 25.443 Reisende). Am größten war die Nachfrage im September (inkl. erstes Oktoberwochenende) mit 7.547 Reisenden bzw. rund 39 Fahrgästen pro Fahrt. Der Jahresdurchschnitt 2016 liegt mit knapp 32 Personen pro Fahrt etwas höher als 2015 (31 Personen). Obwohl die absoluten Zahlen im Vergleich zum Vorjahr zurückgegangen sind, hat sich die Zahl der Reisenden pro Fahrt leicht erhöht. Das ist auf die Reduzierung von 5 auf 4 Fahrten pro Tag zurückzuführen, was eingeführt wurde, um den Busfahrern die Einhaltung der Lenk- und Ruhezeiten besser zu ermöglichen. Auch von Kindern wird der Entdecker-Bus gerne genutzt. In diesem Jahr nutzten 1.914 Kinder den Entdecker-Bus, d.h. jeder zehnte Fahrgast war ein Kind.

Mit dem Rad zu einem weiter entfernten Ausflugsziel fahren und sich nachher gemütlich zurückbringen lassen, diese Idee gefiel 2016 offenbar vielen Gästen. 4.192 Fahrräder wurden im Aktionszeitraum auf den drei Entdecker-Bus-Linien transportiert. Hier wird deutlich, dass der Landkreis Uelzen als Radregion wahrgenommen und genutzt wird. Rechnerisch hat fast jeder Fünfte die Kombination Rad und Bus gewählt.

Mit 6,4 Fahrrädern pro Fahrt konnte bei der Fahrradmitnahme eine Steigerung um 13% festgestellt werden (2015: 5,6 Räder). Auch diese Zahlen belegen, dass der Entdecker-Bus mit seinem Angebot immer beliebter wird.

Für die Busfahrer bedeutet der steigende Anteil an schweren Elektrofahrrädern beim Verladen eine zusätzliche Herausforderung. Viele Gäste wussten diesen Service zu würdigen und lobten die freundlichen und hilfsbereiten Fahrer.

Vergleicht man die absoluten Zahlen der drei Ringbuslinien, dann kann man bei Linie 1 (Uelzen-Bad Bevensen-Ebstorf) im Vergleich zum Vorjahr die geringsten Rückgänge feststellen (-5,9%), gefolgt von Linie 2 (Uelzen-Ellerndorfer Heide-Hösseringen) (-11,2 %). Den größten Rückgang wurde bei Linie 3 (Uelzen-Bad Bodenteich-Suhlendorf) festgestellt. Berücksichtigt man allerdings auch hier die Reduzierung von 5 auf 4 Fahrten pro Tag, konnten die Linien 1 und 2 sogar leicht Zuwächse verzeichnen und Linie 3 nur einen leichten Rückgang.

In diesem Jahr machte das Restaurant „Lässig“ allen Entdecker-Bus-Fahrern mit einer „Schlemmer-Karte“ ein Rabattangebot für die Mittagspause. Mit Rücksicht auf die gesetzlich vorgeschriebenen Ruhezeiten der Busfahrer wurde zwischen 13 und 14 Uhr eine Pause für die Busfahrer eingerichtet. Für den längeren Zwischenstopp zur Mittagszeit bot das Restaurant „Lässig“ 10% Nachlass auf Angebote, die auf der „Schlemmer-Karte“ stehen. Das Angebot wurde gerne angenommen.

HeideRegion Uelzen

Hinterlasse einen Kommentar zum Beitrag